WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Astroinfos - Berichte für Fans der Astronomie

Freitag, 08.05.2015

"Progress" hatte Vorräte für ISS

Raumfrachter stürzt in Pazifik

Der russische Raumfrachter "Progress" ist nach einem mehrtägigen Irrflug in der Atmosphäre verglüht. Er hatte 2,4 Tonnen Nachschub für die Internationale Raumstation ISS an Bord.

Raumsonde "Progress" bei einem früheren Flug zur ISS. Der Frachter verglühte nach einem Fehlstart und mehrtägigem Irrflug um die Erde über dem Pazifik. Bild: dpa

Schwere Panne in der russischen Raumfahrt: Nach mehrtägigem Irrflug durchs All ist der unbemannte Raumfrachter "Progress" über dem Pazifik in der Atmosphäre fast vollständig verglüht. Er hatte 2,4 Tonnen Treibstoff, Nahrungsmittel und Wasser für die Internationale Raumstation ISS an Bord. Dort muss man sich aber noch nicht auf Lebensmittelknappheit einstellen, denn die Reserven sind ausreichend.

Zuvor war die Raumsonde von einer "Sojus"-Rakete zwar vom russischen Baikonur aus erfolgreich ins All geschossen worden, erreichte aber nicht die vorgesehene Umlaufbahn. Offenbar gab es einen Defekt oder sogar eine Explosion an der Rakete, die wiederum den unbemannten Raumfrachter beschädigte. Anschließend kreiste die "Progress" mehrere Tage lang in einer Trudelbewegung um die Erde. Alle Versuche, die Sonde vom Boden aus zu stabilisieren, scheiterten.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...