WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Astroinfos - Berichte für Fans der Astronomie

Mittwoch, 20.11.2013

Komet ISON: Es wird spannend

Zerbricht der Kometenkern?

Komet ISON ist in den vergangenen Tagen rasant heller geworden. Mittlerweile ist der Schweifstern mit dem bloßen Auge zu erkennen, allerdings versperren oft Wolken die Sicht. Ob ISON die anstehende extrem nahe Sonnenpassage überstehen wird, ist jedoch inzwischen mehr als fraglich.

Komet ISON hat inzwischen einen sehr langen Schweif und ist bei klarem Himmel schon mit bloßem Auge in der Morgendämmerung sichtbar. Einige Astronomen vermuten jedoch, dass der Kern des Schweifsterns durch die immense Hitze der Sonne auseinanderbricht. Bildquelle: dpa

Der mit Spannung erwartete Komet ISON bricht möglicherweise auseinander. Messungen von Beobachtungsteams legen diese Vermutung nahe. In den vergangenen Tagen war der Schweifstern rasant heller geworden und hatte einen riesigen Schweif ausgebildet. Die sehr plötzliche Helligkeitszunahme und die Beobachtung von so genannten "Jets" deuten aber darauf hin, dass sich der Kometenkern durch die immense Hitze der Sonne aufgespalten haben könnte und kurz vor dem kompletten Auseinanderbrechen steht.

Was in den kommenden Tagen mit ISON passiert, kann nicht vorhergesagt werden. Falls der Kern des Schweifsterns doch noch intakt ist, bestehen gute Chancen, dass er die Sonnenpassage am 28. November übersteht und dann zu einem sehr hellen, spektakulären Objekt am Nachthimmel wird. Es kann aber auch sein, dass ISON sich komplett auflöst. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass zumindest Teile des Kometen intakt bleiben. Wie hell diese dann in den ersten Dezemberwochen erstrahlen werden, wird sich zeigen.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...