WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Diese Seite wurde aktualisiert.
Neu laden
WetterOnline werbefrei genießen?
Mehr Infos…
20:10 Uhr

Nächste Woche noch mal Polarluft

Das europäische Wettermodell präsentiert uns für nächste Woche die kälteste Variante, bei der die Polarluft bis nach Spanien fließt und auch recht viel Schnee dabei wäre.
Modellgeflüster: Anfang nächster Woche haucht der Winter seinen womöglich letzten Atemzug aus. Die Wettermodelle deuten eine Nordstörmung mit kalter Polarluft an. Auch Schneefälle bis ins Flachland sind möglich. Wie kalt es wird und ob wirklich Schnee fällt, ist aber noch unsicher.
Recht sicher ist dagegen bereits, dass es nach dem milden Frühlingswetter bereits ab Freitag täglich kühler wird. An der Nordwestseite eines Hochs über Großbritannien fließt dann im Verlauf der letzten Märzwoche in rund 1500 Meter Höhe bis zu minus 10 Grad kalte Luft aus Norden ein.
Nach dem kalendarischen Frühlingsanfang am Mittwoch freut sich sicher nicht mehr jeder über Schnee wie dieser Hund.
Im Januar hätte diese Luft noch für Dauerfrost gereicht. Doch durch den schon hohen Sonnenstand gibt es dagegen Ende März tagsüber noch rund 5 Grad im Flachland, nachts aber teils bis zu minus 5 Grad. In Schauern kann die kalte Luft aus der Höhe dagegen schnell bis zum Erdboden transportiert werden. Dann wird es sogar in tiefen Lagen weiß.
Die zweite große Unsicherheit ist allerdings, ob es überhaupt viel Niederschlag geben wird. Wenn das Hoch zu nahe liegt, ist der Luftdruck zu hoch und die Luft zu trocken für viel Niederschlag. Für genaue Prognosen ist es daher noch viel zu früh. Frostempfindliche Pflanzen sollten aber auf jeden Fall noch geschützt und die Winterreifen drauf bleiben.
Letztes Jahr hat das Wetter bereits gezeigt, was Ende März noch möglich ist:
19:19 Uhr

Fotos: Mandel und Magnolie blühen

Bild: Angelika Stein via Uploader
Der Frühling zieht ins Land. Mit Sonnenschein und langsam steigenden Temperaturen blüht und grünt es mittlerweile überall. Am klimatisch begünstigten Rhein öffnen sich sogar schon die Blüten von Mandel und Magnolie.
18:08 Uhr

Wochenende deutlich kühler

Neben Wolken scheint am Wochenende auch die Sonne. Meist bleibt es sogar trocken.
Am Wochenende zieht von Nordwesten her eine schwache Wetterfront auf, die wieder mehr Wolken bringt. Viel Regen kommt dann aber nicht zusammen, die Sonne lässt sich auch mal blicken. Im Südwesten bleibt es wohl sogar komplett trocken. Die Temperaturen gehen im Vergleich zu den Vortagen vorübergehend deutlich zurück und liegen zwischen 10 Grad an den Küsten und 16 Grad am Oberrhein.
16:50 Uhr

Fitness: Sport nach Winterpause

Zu kalt, zu nass, zu müde, "ich habe Rücken": Ausreden gibt es wie Sand am Meer, um sich vom Sport zu drücken. Hat man dann doch den inneren Schweinehund besiegt, ist es jedoch vernünftiger, es langsam anzugehen und nicht gleich zu übertreiben.
15:29 Uhr

Wo muss man morgen Eiskratzen?

In den nächsten Tagen bringt Hoch HANNELORE verbreitet trockenes Wetter. Die Temperaturen klettern dabei deutlich nach oben. Die Sonne zeigt sich zunächst nicht überall.
Eiskratzen dauert nur wenige Minuten, aber es können die entscheidenden sein, um pünktlich bei der Arbeit zu sein. Oder man sorgt vor, indem man abends zum Beispiel eine Decke über die Windschutzscheibe legt.
Kratzen sie noch oder fragen Sie schon? Mit der Kratzprognose von WetterOnline im Google Assistant wissen Sie schon am Abend, ob das Auto am nächsten Morgen freigekratzt werden muss. Fragen Sie einfach "Ok Google, frag' WetterOnline, ob ich morgen kratzen muss..." Diesen Service bieten wir selbstverständlich auch für Alexa an.
mehr Beiträge lädt ...
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...