WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Astroinfos - Berichte für Fans der Astronomie

Mittwoch, 24.04.2013

Hubble fotografiert "ISON"

Komet hat schon einen Schweif

Das Weltraumteleskop "Hubble" hat im April diese eindrucksvolle Aufnahme des Kometen "ISON" gemacht. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der Schweifstern etwa auf Höhe der Umlaufbahn des Jupiters in über 600 Millionen Kilometern Entfernung von der Sonne. "ISON" wird von vielen Astronomen mit Spannung erwartet: Wenn er nicht auseinanderbricht, könnte er im November und Dezember zu einem der hellsten Kometen der vergangenen Jahrhunderte am irdischen Nachthimmel werden. Sicher ist dieses Szenario allerdings nicht.

Schweifstern "ISON" nähert sich

Der Komet "ISON", aufgenommen vom Weltraumteleskop "Hubble", schon jetzt mit deutlich erkennbarem Schweif. Astronomen erwarten "ISON" mit Spannung, er könnte im November und Dezember zu einem Jahrhundertkometen werden, der am Nachthimmel so hell wie der Vollmond leuchtet. Bildquelle: NASA

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...