WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Wetternews

Sonntag, 21.01.2018

Zermatt wieder abgeschnitten

Schneemassen in den Alpen

Schon wieder viel Neuschnee in den Alpen: Nach ergiebigen Schneefällen sind viele Bahnstrecken wegen Lawinengefahr unterbrochen. Ganze Orte sind von der Außenwelt abgeschnitten. Und die Situation wird sich noch verschärfen.

Der schweizer Wintersportort Samnaun ist von der Außenwelt abgeschnitten. Bild: Frank Säuberehrlich

Besonders betroffen ist die Schweiz, dort ist unter anderem ist die Gotthardbahnstrecke dicht, auch Davos wird mit der Bahn nicht mehr angefahren. Dort findet in der neuen Woche das Weltwirtschaftsforum statt. Komplett abgeschnitten von der Außenwelt ist Samnaun im Kanton Graubünden, aber auch wieder Zermatt im Wallis. Unser WetterReporter hatte aus der Region vor rund zehn Tagen berichtet.

Die Lawinengefahr ist in vielen Regionen auf die Stufe 4 (groß) angestiegen. Regional sind in den letzten Tagen mehr als 1,50 Meter Neuschnee gefallen. In den Hochlagen beträgt die Schneehöhe zum Teil mehr als vier Meter.

Entspannung ist nicht in Sicht: Bis Dienstag kommt noch mal mehr als ein Meter Neuschnee hinzu. Teilweise steigt die Schneefallgrenze unter Zufuhr milderer Luft aber auf 1500 bis 2000 Meter an, sodass dann auch noch Probleme durch Tauwetter und Hochwasser hinzukommen können. Regional wird die Lawinengefahr wahrscheinlich auf die höchste Stufe 5 angehoben werden. Wintertouristen und Skisportler müssen damit rechnen, dass zum Wochenstart immer mehr Straßen- und Zugverbindungen unterbrochen sein werden.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...