WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

Wetternews

Samstag, 15.08.2020

Viele heiße Tage in Serie

August bisher auf Rekordkurs

Der August 2020 ist in Sachen Temperaturen derzeit auf Rekordkurs. Der Monatsmittelwert liegt rund ein Grad über dem bisherigen Spitzenwert. Was die Dauer von Hitzewellen angeht, gibt es regional sogar schon jetzt neue Bestmarken.

Heiße Tage und tropische Nächte: Der August brachte bisher viele von uns ins Schwitzen.

Die Hälfte des Monats ist vorbei und schon jetzt ist klar, dass der August 2020 zu den wärmsten August-Monaten seit Beginn der Wetteraufzeichnungen gehören wird. Aktuell liegt das Monatsmittel sogar rund ein Grad über dem bisherigen Höchstwert aus dem Hitzesommer 2003. Aufgrund der aktuellen Trend-Prognosen ist davon auszugehen, dass der Spitzenplatz zumindest bis eine Woche vor Monatsende Bestand haben wird. Aber selbst wenn dann eine sehr kühle Phase folgt, sollte der zweite Platz fast sicher sein.

Die Klimastatistik der vergangenen 30 Jahre zeigt deutlich, wie außergewöhnlich dieser August bisher verlaufen ist.

Einige Rekorde sind jetzt schon fix: So meldet Hamburg schon 10 Tage hintereinander mit über 30 Grad. Es werden sogar noch 2 bis 3 Tage dazukommen. Der alte Rekord lag bei 7 heißen Tagen in Folge. Im Westen des Landes war die jüngste Hitzewelle ähnlich ungewöhnlich. Beispielsweise gab es in Köln 9 Tage hintereinander Temperaturen von über 30 Grad. Nur im Sommer 2003 und 2006 wurden in der Stadt am Rhein noch mehr Hitzetage am Stück registriert. Im Süden war es weniger heiß, so meldet München erst ein Tag mit über 30 Grad.

Zur Freude der Nord- und Ostseeurlauber gab es im Norden viele heiße Tage in Serie. Bild: dpa

In Sachen Niederschlag zeigen sich große regionale Unterschiede. Kurz gesagt ist es im äußersten Norden extrem trocken, im äußersten Süden dagegen ungewöhnlich nass. So gibt es in Niedersachsen und Schleswig-Holstein zahlreiche Orte, an denen es bisher keinen Tropfen geregnet hat. Aschau im Chiemgau meldet dagegen über 220 (!) Liter Niederschlag im August. Zwischen diesen Extremen liegen Orte mit kaum und Orte mit viel Regen dicht beieinander. Letztendlich sieht man daran das typischen Muster für Gewitterwetterlagen mit örtlichen Unwettern.

Hochwasser in Bayern: Am 4. August musste sogar die A8 bei Rosenheim gesperrt werden.

In einigen Regionen ist die Trockenheit extrem und mancherorts ist dadurch die Trinkwassersituation angespannt. Beispielsweise steht in Oberursel am Taunus die sogenannte Trinkwasser-Ampel auf Rot. Vom Auto waschen und Füllen von Pools wird abgeraten. Unser WetterReporter Marco Kaschuba hat sich die Situation vor Ort angeschaut.

(Ein Bericht von Markus Müller aus der WetterOnline-Redaktion)

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...