WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

vertikale Wolken - Wetterlexikon

vertikale Wolken

Wolken mit vertikaler Erstreckung umfassen Höhenbereiche von 0 bis 12, teils sogar bis 16, in den Tropen bis 18 Kilometer. Sie haben daher oft eine vertikale Ausdehnung von 10.000 Metern und mehr. Dies gilt vor allem für Cumulonimbus (Cb), die mächtige Gewitterwolke schlechthin. Zu jener Wolkengattung gehört auch der Nimbostratus (Ns) und Cumulus (Cu). In den unteren Schichten bestehen diese Wolken hauptsächlich aus Wassertröpfchen, in den höheren Schichten dagegen aus Eiskristallen.

Die folgende Tabelle führt die Arten und Unterarten dieser Wolken an. Sie beschreiben die Formen und das Aussehen der oben genannten Wolken genauer.

WolkengattungArten und UnterartenBedeutung
Cbcalvusglatt
Cbcapillatusfaserig, ausgefranst
Cucongestusmächtig, aufgetürmt
Cufractusunregelmäßig, zerrissen
Cuhumilisgeringe vertikale Mächtigkeit
Cumediocrismäßige vertikale Mächtigkeit
Cbarcusmit Böenkragen
CbincusAmboss über der Hauptwolke
Cbmammabeutelartige Quellformen
Cb, Cu, Nspannusfetzenartig
Cb, Cupileusmit Kappe über der Begleitwolke
Cb, Cu, Nspraecipitatioausfallender Niederschlag in vertikalen oder schrägen Streifen
Cb, Cutubamit Wolkenschlauch, -röhre
Cb, Cuvelummit flächenmäßig großen Schleier
Cb, Cu, Nsvirgaschlieren-, haarartig (vertikal)

ABCDEF
GHIJKL
MNOPQR
STUVWX
YZ A bis Z
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...