WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Sonnenflecken - Wetterlexikon

Sonnenflecken

Sonnenflecken sind dunkle, durch solare Magnetfelder erzeugte Bereiche der Photosphäre mit einem Durchmesser von 10000 bis 50000 Kilometer. Im Bereich der Sonnenflecken wird die Konvektion unterhalb der Photosphäre gestört. Dadurch wird der nach außen fließende Energiestrom abgeschwächt. Als Folge ist die Fläche der Sonnenflecken, insbesondere deren Kernbereich (Umbra) mit 4500-5000 Kelvin deutlich kälter als die angrenzende ungestörte Photosphäre, die Temperaturen um 6000 Kelvin aufweist.

Die Lebensdauer der Sonnenflecken beträgt in der Regel wenige Tage. Sie können aber bis maximal 100 Tage wirksam bleiben. Sonnenflecken treten einzeln oder als Doppelfleck in 5-40° solarer Breite auf. Ihre Häufigkeit folgt einem durchschnittlich elfjährigen Zyklus. Manchmal können die Zyklen auch wesentlich kürzer oder länger sein. Kürzere Zyklen weisen in der Regel deutlich mehr Sonnenflecken auf als lange Zyklen.

Bitte beachten Sie zum Thema Sonnenflecken unsere Beiträge in der Rubrik "Klimawandel" .

ABCDEF
GHIJKL
MNOPQR
STUVWX
YZ A bis Z
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...