WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Schwüle - Wetterlexikon

Schwüle

Unter Schwüle versteht man ein subjektives menschliches Empfinden bei feuchtwarmen Wetterbedingungen. Mit Schwitzen (Verdunstung) versuchen wir die Körperwärme an die Umgebung abzugeben, was bei hoher Luftfeuchte schwer fällt. Als objektives Maß wird oft der Taupunkt herangezogen. Ab einem Taupunkt von 17 Grad, kann in Europa von schwüler Luft gesprochen werden.

Zwar wurden in der Vergangenheit bereits mehrfach Definitionen für die sogenannte Schwülegrenze erstellt, aber es gibt bis heute keinen anerkannten Standard, da das Schwüleempfinden bei jedem einzelnen Menschen unterschiedlich ist. Häufig verwendet man Grenzwerte aus der Luftfeuchtigkeit bei gegebener Temperatur.

  • 80%/20°C
  • 50%/28°C
  • 30%/37°C

Unberücksichtigt bleiben jedoch Luftbewegung, Strahlung und körperliche Aktivität. Stattdessen wird heutzutage für die Beeinträchtigung des menschlichen Wohlbefindens der Ausdruck Wärmebelastung benutzt. Bewohner der Tropen haben ein anderes Schwüle-Empfinden, weil sich der Organismus an das feuchtheiße Tropenklima gewöhnt hat.

ABCDEF
GHIJKL
MNOPQR
STUVWX
YZ A bis Z
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...