WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Schirokko - Wetterlexikon

Schirokko

Der Schirokko oder Scirocco (italienisch, vom arabischen sarqui = östlicher Wind) ist ein heißer, staub- und sandbeladener Süd- bis Südostwind, der auf der Vorderseite von Tiefs über Nordafrika entsteht. Er führt die heiße Wüstenluft aus der Sahara nordwärts in Richtung Mittelmeer. Die Sichtweite kann dabei auf unter einen Kilometer sinken. Der Schirokko kann durchaus Sturmstärke erreichen, besonders dann, wenn die Temperaturdifferenz zwischen Meer und Wüste sehr groß ist.

Über dem Mittelmeer reichert sich der Schirokko mit Feuchtigkeit an. Im Stau der Gebirge wie zum Beispiel an den Cevennen in Frankreich oder an dem Apennin in Italien kommt es dann zu kräftigen Regenfällen. Nach Überschreiten der Gebirge wird der Wind zusätzlich föhnbedingt erwärmt. Wenn der Schirokko viel Sandstaub mit sich führt, können zum Beispiel Autos, Fensterscheiben beim Abregnen eine gelblich-graue Färbung bekommen.

Andere, regionale Bezeichnungen für den Scirocco sind Ghibli, Kamsin, Samum, Leveche oder auch Chergui.

ABCDEF
GHIJKL
MNOPQR
STUVWX
YZ A bis Z
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...