WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Hundstage - Wetterlexikon

Hundstage

Als Hundstage werden umgangssprachlich in Europa die heißen Tage in der Zeit vom 23. Juli bis zum 23. August bezeichnet. Dann steht die Sonne in der Nähe des Sirius, dem Hundsstern, dessen Aufgang den Beginn dieser Zeitspanne bestimmt. In diesem Zeitraum treten häufig die heißesten Tage eines Jahres auf, das betrifft vor allem die erste Hälfte dieser Zeitspanne. Der Stern Sirus hat allerdings überhaupt keinen Einfluss auf unser Wettergeschehen.

Die Hundstage gehen auf das alte Ägypten zurück, wo sie die Rückkehr des Fixsterns Sirius, Hauptstern im Sternbild Großer Hund, an den Morgenhimmel bezeichneten. Sie sahen ihn mitunter als Bringer der Nilschwemme. Etwas abgewandelt wurde dieser Mythos von den alten Griechen übernommen. Zwischen der Wiederkehr des Sirius und den Tagen der größten Sommerhitze sahen sie darin einen Zusammenhang. Die Dauer der Hundstage erklärt sich daraus, dass vom ersten Auftauchen des Sterns in der Morgendämmerung bis zum vollständigen Erscheinen des gesamten Sternbilds rund ein Monat vergeht. Heutzutage erscheint Sirius erst Ende August am Morgenhimmel, sodass die Hundstage - astronomisch gesehen - eigentlich erst Ende August beginnen dürften.

ABCDEF
GHIJKL
MNOPQR
STUVWX
YZ A bis Z
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...