WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Astroinfos - Berichte für Fans der Astronomie

Montag, 21.03.2016

LINEAR und PANSTARRS in Erdnähe

Kometen fliegen nur knapp vorbei

Zwei Kometen rasen am Montag und am Dienstag so knapp an der Erde vorbei wie seit knapp 250 Jahren nicht mehr. Als Folge könnte uns bald ein wahrer Sternschnuppenregen treffen.

Ein Komet am Abendhimmel von Neuseeland Mitte März 2013. Am Dienstag fliegt ein ähnlicher Kometenkern nur knapp an der Erde vorbei. Bild: dpa

Komet LINEAR zieht am Montag in 14-facher Erde-Mond-Entfernung vorbei, am Dienstag kommt PANSTARRS mit nur 9-facher Erde-Mond-Entfernung noch näher. Seit 1770 hat kein Komet die Erde in solch einer geringen Entfernung passiert. Beide Kometen sind allerdings aufgrund der relativ großen Entfernung zur Sonne nicht aktiv, produzieren also keinen hellen Schweif und sind deshalb für das bloße Auge unsichtbar.

Die beiden Schweifsterne sind auf einer so ähnlichen Bahn unterwegs, dass Astronomen mittlerweile davon ausgehen, dass sie ursprünglich mal zusammen gehörten. Möglicherweise wurde der PANSTARRS-Brocken vor langer Zeit bei einer Kollision mit einem anderen Kometen oder Asteroiden von LINEAR abgesprengt.

Ziehen LINEAR und PANSTARRS einen Sternschnuppenregen nach sich? Die Erde könnte Ende März die Staubwolke der beiden Schweifsterne durchqueren - unzählige Sternschnuppen wären dann die Folge. Bild: dpa

Auch wenn die extrem seltene zweifache Kometenpassage nicht zu sehen sein wird, könnte es Ende März doch noch spannend werden: Möglicherweise führen LINEAR und PANSTARRS ein ausgedehntes Trümmer- und Kometenstaubfeld mit sich. Sollte diese Staubwolke die Erde streifen, ist ein spektakulärer, aber ungefährlicher Sternschnuppenregen durchaus möglich.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...