WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Wetternews

Mittwoch, 10.02.2016

Flusspegel rasant angestiegen

Hochwasser nach Dauerregen

Nach den Regenfällen der letzten Tage führen zahlreiche Flüsse im Südwesten Hochwasser. Vor allem die Mosel und ihre Zuflüsse, aber auch Bäche und Flüsse im Saarland und in der Pfalz sind über die Ufer getreten.

An der Mosel werden die höchsten Wasserstände seit vier Jahren gemessen. Bis mindestens Freitag bleibt die Schifffahrt dort eingestellt. Bild: Florian Blaes

Das größte Mosel-Hochwasser seit vier Jahren überschwemmt derzeit zwischen Trier und Koblenz zahlreiche Campingplätze und Straßen in Ufernähe. Die Pegel des Flusses waren infolge der kräftigen Regenfälle von Sturmtief SUSANNA binnen weniger Stunden teils um mehr als einen Meter angestiegen. Schuld sind die schon von den vorangegangenen Regenfällen wassergesättigten Böden: Sie können kein zusätzliches Regenwasser mehr aufnehmen.

Hier hat Tief SUSANNA den meisten Regen gebracht: Nahezu im gesamten Südwesten und Westen sowie entlang des Mains sind verbreitet mehr als 20, im Saarland örtlich sogar über 50 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen.

Ähnlich sieht es auch in Teilen des Saarlandes aus. Dort stehen örtlich sogar Wohngebiete unter Wasser. Feuerwehr und das Technische Hilfswerk waren in der Nacht zum Mittwoch pausenlos im Einsatz. Örtlich waren an der Saar seit Montag mehr als 50 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen. Das entspricht rund drei Viertel der durchschnittlichen Niederschlagssumme des ganzen Februars.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...