WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Wetternews

Montag, 21.08.2017

Feuer auf Gletscher-Insel

Grönland: Naturbrände lodern

Die Behörden im Westen Grönlands warnen derzeit vor Buschfeuern auf der für ihre gewaltigen Gletscher bekannten Insel. Ursache der Brände könnten Trockenheit und ungewöhnliche Wärme in der Region sein.

Heidebrand in Schottland. Auf Grönland wüten seit Wochen Naturbrände, die von den Behörden "Buschfeuer" genannt werden. Wahrscheinlicher sind jedoch Moor- oder Heidebrände. Bild: dpa

Ein ungewöhnliches Phänomen hält derzeit die grönländischen Behörden auf Trab. Im Westen der vergletscherten Arktis-Insel lodern seit Wochen Feuer. Die örtliche Polizei der Bezirke Nassuttooq und Amitsorsuaq rät den vielen Touristen von Wanderungen und Touren in der betroffenen Region ab. Die Naturbrände werfen ein Schlaglicht auf die dramatischen klimatischen Veränderungen in der Region: Grönland hat in den letzten Wochen ungewöhnlich warmes und trockenes Wetter mit viel Sonnenschein und bis zu 25 Grad erlebt.

Ende Juli zeigte das Thermometer an der Westküste Grönland bis zu 22 Grad an.

Diese Meldung hat jedoch einen Haken: Auf Grönland gibt es, bis auf wenige Ausnahmen in den Ortschaften, keine nennenswerten Büsche. Die Vegetation besteht vornehmlich aus Flechten und Gräsern, die auf dem torfigen Boden wachsen. Vermutlich handelt es sich daher auch nicht um Buschbrände, sondern Torf- oder Heidebrände. Diese können außerordentlich hartnäckig sein und sich bei längerer Trockenheit manchmal über Monate weiter durch den leicht entflammbaren Torfboden fressen.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...