WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

11:03 Uhr

Verheerende Waldbrände in Kalifornien



Nach wochenlanger Dürre sind in Kalifornien nahe dem Yosemite-Nationalpark erneut verheerende Waldbrände ausgebrochen. Bei Temperaturen über 40 Grad breiteten sich die Flammen in Windeseile aus, zahlreiche Häuser sind den Feuern bereits zum Opfer gefallen. Auch im südlicher gelegenen Angeles Nationalpark östlich von Los Angeles brachen Buschfeuer aus. Hier ein bedrückendes Video aus der besonders schwer betroffenen Region um Morris:

10:28 Uhr

20-Grad-Marke schon geknackt



Der Siegeszug warmer Spätsommerluft zeigt sich schon jetzt in den Temperaturen. Vielerorts ist die 20-Grad-Marke bereits erreicht, örtlich sogar schon knapp überschritten.

Hier finden Sie die Topliste der Höchstwerte bisher ...
09:54 Uhr

Balkantief mit Überschwemmungsregen



Der Blick auf die Farbkarte der Regensummen verrät, wo sich das Ttief der vergangenen Tage so richtig ausgeregnet hat: Im westlichen Balkangebiet! Vor allem in Serbien fielen verbreitet 50 bis 100 Liter Regen pro Quadratmeter, im westlichen Rumänien waren es örtlich sogar fast 200 Liter!

09:22 Uhr

Sonne setzt sich immer mehr durch



Auch in den südwestlichen Landesteilen kommt inzwischen in immer mehr Regionen die Sonne zum Vorschein. In der Landesmitte und in Teilen Bayerns haben Nebel und Hochnebel allerdings noch die Oberhand. Das wird sich in den nächsten Stunden aber auch dort endlich ändern.

08:55 Uhr

Über dem Nebel meist schon Sonne



Auch wo jetzt noch dichte Nebelfelder den Himmel trüben, ist die Sonne meist nicht mehr fern. Meist ist der Nebel - so wie hier in Reutlingen in der Schwäbischen Alb - nur wenige Dutzend Meter dick und darüber lacht schon die Sonne ...

Bildquelle: Marco Kaschuba

08:21 Uhr

Neue Überschwemmungen in Serbien



Vier Monate nach dem verheerenden Hochwasser auf dem Balkan ist die Region erneut von Überschwemmungen heimgesucht worden. In dem serbischen Ort Tekija an der Donau mussten mehr als 300 Einwohner teils per Hubschrauber in Sicherheit gebracht werden. Auch in Kroatien kam es nach heftigen Regenfällen zu neuen Überschwemmungen. Dramatisch war die Situation vor allem in den Orten Karlovac und Sisac, wo am Wochenende rund 2000 Menschen in Sicherheit gebracht worden sind.



Erst im Mai hatte es in Serbien und Bosnien ein Jahrhunderthochwasser gegeben, von dem knapp zwei Millionen Menschen betroffen waren. Der Schaden in beiden Ländern wird auf etwa drei Milliarden Euro geschätzt.

So sah es in Bosnien nach den schweren Überflutungen im Mai aus ...
07:46 Uhr

So schraubte sich ODILE zur Küste



Die Zeitrafferaufnahmen der NASA zeigen, wie sich der gefährliche Hurrikan mit mächtigen Wolkenspiralen über die mexikanische Halbinsel Baja California schiebt. Darunter peitschen Orkanböen sintflutartigen Regen und eine gewaltige Sturmflut über die Küsten.

07:12 Uhr

So wird das Wetter heute ...



Endlich kann sich mal wieder in weiten Landesteilen die Sonne durchsetzen. Am schönsten wird es nordöstlich der Elbe, aber auch weiter südwestlich gibt es nach Auflösung morgendlicher Nebelfelder einen Mix aus Sonne und Wolken und es bleibt weitgehend trocken. Nur ganz im Südwesten kann sich nachmittags vereinzelt auch mal ein Schauer oder Gewitter bilden. Mit 22 bis hin zu 25 Grad wird es spätsommerlich warm.

Weitere Details lesen Sie im Deutschlandwetter ...

06:43 Uhr

Modellgeflüster: Bleibt es länger warm?



Diese Woche geht es mit den Temperaturen stetig bergauf. Ob sich die Warmluft auch in der nächsten Woche halten kann, steht in den Sternen. Die zwei führenden Wettermodelle sind sich komplett uneins.



Da wäre zum einen das amerikanische Wettermodell GFS. Es berechnet für nächste Woche ein Hochdruckgebiet über Skandinavien. Da sich Hochdruckgebiete auf der Nordhalbkugel im Uhrzeigersinn drehen, führt es nach wie vor um 25 Grad warme Luft aus Südeuropa zu uns.

Ganz anders sieht es das andere große Wettermodell, das europäische IFS. Demnach übernimmt ein Tiefdruckgebiet die Regie und kühlere Luft aus Nordosten dringt zu uns vor. Die Höchstwerte liegen deutlich unter 20, teils sogar nur bei 15 Grad.

Und welches Modell behält nun Recht? Das werden wir erst in den nächsten Tagen erfahren, wenn sich ein Wettermodell dem anderen anpasst oder sich ein Mittelweg aus beiden entwickelt. Es bleibt spannend, wir bleiben für Sie am Ball!

06:14 Uhr

Vielfach sehr lauer Start in den Tag



Mit Frühtemperaturen um, ja teils sogar über 15 Grad ist es in weiten Landesteilen ausgesprochen mild. Nur in der Südhälfte ist es deutlich kühler, dort pendeln die Werte regional nur um 10 Grad. Und direkt über dem Erdboden sind die Temperaturen teils sogar einstellig.

Hier geht es zu den Temperaturen in Bodennähe ...

05:43 Uhr

Achtung: Vielerorts dichter Morgennebel



Guten Morgen! Wer heute früh mit dem Auto unterwegs ist, sollte vor allem im Mittelgebirgsraum besonders vorsichtig fahren. Dort, aber auch in Teilen des Südens und des Westens lauern zum Teil dichte Nebelfelder!



Gut schaut es dagegen im Norden und Osten aus: Dort ist es klar und trocken.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen