WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

10:24 Uhr

Bringt der September den Spätsommer?



Der August endet unversöhnlich: Nach zwei schönen Tagen müssen wir am Wochenende einige Schauer durchlassen, bevor der Spätsommer im weiteren Verlauf dann vielleicht doch noch einen Anlauf startet. Aber gleich vorweg: Auch wenn die Wettermodelle diese Lösung anbieten, sollte man nach den Erfahrungen aus diesem Sommer sich nicht zu früh freuen... Mehr Details gibt es im 14-Tage-Wetter.

Bildquelle: dpa

09:57 Uhr

Schöner Tag an der See



Wer noch seinen Urlaub an den Küsten verbringt, hat heute Glück beim Wetter. Die Sonne behält die Oberhand, auch wenn mal Wolkenfelder durchziehen. Kurze Schauer bleiben dabei die absolute Ausnahme. Die Temperaturen klettern auf 20 Grad, für einen langen Spaziergang ideal, für ein Sprung ins Wasser dagegen nur etwas für Hartgesottene.

09:31 Uhr

Der Wetterbericht für heute



Die gute Nachricht: Der Regen im Süden hört im Tagesverlauf auf und die Sonne kommt wieder häufiger heraus. Ausgenommen davon sind Gebiete von den Alpen bis zum Südschwarzwald. Der Norden hat dagegen die besten Karten, dort gibt es die meisten Sonnenstunden und mit Höchstwerten bei 20 Grad ist es doch recht angenehm.

09:03 Uhr

Flüsse führen viel Wasser



Nach den kräftigen Regenfällen führen einige Flüsse Hochwasser, mancherorts sind auch über die Ufer getreten. Allerdings überschwemmen sie hierbei nur ufernahe Wiesen und Weg. Von einem größeren Hochwasser, das die Schifffahrt oder gar Gebäude bedrohen würde, sind wir dagegen weit entfernt, denn die Niederschläge ziehen sich nur an die Alpen zurück und lassen bis morgen früh nach.



Der steile Pegelanstieg ist zum Beispiel am Neckar zu sehen. Innerhalb eines Tages ist er von rund 2,20 auf 3,70 Meter gestiegen.

08:26 Uhr

Nebel teilweise hartnäckig



Ganz so schnell geht es nicht: In einigen Regionen lichtet sich der Nebel nur sehr langsam oder wird sogar wieder dichter, so wie hier bei uns in Bonn. Hier können sie den Kampf zwischen Nebel und Sonne bei uns live verfolgen. Die Webcam aktualisiert sich alle 30 Sekunden.



Wie schaut's bei Ihnen aus? Zeigen Sie uns Ihr Foto! Nutzen Sie dazu die Mitredenfunktion! Sie können sich unter anderem mit Ihrem facebook-Account anmelden und anschließend Ihr Bild ganz bequem in das Kommentarfeld ziehen.

08:10 Uhr

Ordentliche Regenmengen



Da ist ja einiges runtergekommen: In den letzten 48 Stunden fielen in der Mitte und im Süden des Landes teilweise 40 bis 70 Liter Regen auf den Quadratmeter. Das ist in etwa so viel wie in einem ganzen August! Auf dem Kleinen Feldberg im Taunus kamen beispielsweise 69 Liter, in Freudenstadt im Schwarzwald und in Koblenz 64 Liter zusammen. Allerdings hat der Regen nicht aufgehört. Südlich des Mains bleibt es noch länger nass und bis zum Abend sind besonders in Teilen Bayerns 15 bis 25 Liter auf den Quadratmeter möglich. Weitere Informationen gibt es hier in unserem aktuellen Top-Thema:

Tief YASMIN macht uns nass


Insgesamt dürfte der August in Bezug auf die Niederschlagsmengen mancherorts mit Rekorden aufwarten. In Teilen Mitteldeutschlands kam zum Beispiel schon mehr als die doppelte Regenmenge wie in einem Monat üblich zusammen. Auch an Rhein, Mosel und Main wird der Monat nasser als im langjährigen Durchschnitt.

07:48 Uhr

Wunderschöne Dämmerung



In der Nordhälfte des Landes ist Himmel heute Morgen oft klar gewesen oder nur wenige Wolken zogen vorüber. So konnte man vielerorts einen wunderschönen Sonnenaufgang erleben.

Bildquelle: Max Petzold

07:20 Uhr

Frische Frühstunden im Norden



Im Norden des Landes zeigt das Thermometer teilweise nur Werte um 5 Grad an. Bei klarem Himmel konnte die Luft in den letzten Stunden noch mal richtig auskühlen. Bodenfrost wird allerdings nicht gemeldet. Die Südhälfte liegt dagegen noch unter einer dichten Wolkendecke, die dämpfend auf die Temperaturen gewirkt hat. Dort werden 12 bis 15 Grad gemessen.

06:55 Uhr

Herbstliche Morgenstimmung



In diesen Tagen bildet sich in den Frühstunden vielerorts Nebel. Oft finden sich schöne Motive, sodass es sich lohnt, die Kamera mitzunehmen. Wie hier in Bonn wabern am Rheinufer Nebelfelder, die die Bäume im Hintergrund verschwinden lassen.



Haben Sie auch schöne Bilder aufgenommen? Dann schicken Sie uns Ihr Bildmaterial per Uploader. Nutzen Sie dazu die Kommentarfunktion! Sie können sich unter anderem mit Ihrem facebook-Account anmelden und anschließend Ihr Bild ganz bequem in das Kommentarfeld ziehen.

Bildquelle: Denis Möller

06:37 Uhr

Gebietsweise dichter Nebel



In einigen Regionen hat sich dichter Nebel gebildet, vor allem dort, wo die Luft nach dem Dauerregen noch feucht ist. Örtlich liegen die Sichtweiten teilweise unter 50 Meter, das gilt besonders für die ländlichen Gebieten. Wer auf den Landstraßen mit dem Auto unterwegs ist, sollte daher vorsichtig fahren.

Bildquelle: dpa

06:10 Uhr

Waldbrände in Griechenland und Portugal



In Griechenland und Portugal sind zum Wochenanfang mehrere größere Waldbrände ausgebrochen. Auf der griechischen Halbinsel Peloponnes brachte die Feuerwehr einen größeren Brand mit dem Einsatz von Löschflugzeugen unter Kontrolle. Die Feuer zerstörten rund 200 Hektar Wald und Olivenplantagen. Wegen starker Rauchbildung verließen die Einwohner von drei Ortschaften ihre Häuser für einige Stunden. In Griechenland herrschen derzeit hochsommerliche Temperaturen um die 38 Grad Celsius und schon seit Wochen hat es teilweise dort nur wenig geregnet.



Auch in Portugal sind zwei große Waldbrände im Zentrum des Landes unter Kontrolle gebracht worden. Die beiden Brände bei Pampilhosa da Serra und Montalvo, die sich am Montag von heftigen Winden angefacht worden und sich rasch ausgebreitet hatten, bedrohten mehrere Siedlungen. Ein Dorf wurde vorsichtshalber geräumt. Mehr als 400 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

05:47 Uhr

Im Süden immer noch Regen



Guten Morgen! Der Regen ist von der Landesmitte in den Süden des Landes weiter gezogen. Südlich des Mains regnet es zunächst noch länger, spätestens ab dem Nachmittag verziehen sich aber die Niederschläge an die Alpen, allerdings gehen noch einige kräftige Schauer nieder. Im Norden und in der Mitte bleibt es weitestgehend freundlich und trocken. Gebietsweise ist es sogar richtig schön.

Bildquelle: WetterRadar

Immer das aktuelle Wetter im Blick mit unserem WetterRadar
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen