WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

22:05 Uhr

Sternhimmel in glasklarer Wüstenluft



Während bei uns derzeit häufig herbstliche Dunst- und Nebelschwaden den Blick in die Sterne verhüllen, zeigt sich der Sternenhimmel über den Wüstenregionen der Erde zumeist kristallklar. Der Grund: Die Luft ist extrem trocken, sodass kaum Wasserdampf kondensieren und so Sichttrübungen verursachen kann. Da es fernab der Zivilisation außerdem kaum störende Lichtquellen gibt, kann man selbst lichtschwache Gebilde wie die Milchstraße mühelos mit bloßem Auge erkennen.

Monduntergang und Milchstraße über der Wüste Kalahari in Namibia. Bildquelle: Jens Hackmann

21:33 Uhr

Stimmungsvolles Tagesende



Per Uploader erreichte uns dieses stimmungsvolle Foto des Sonnenuntergangs nach den Schauern vom Tage. Den Gräsern am Wegesrand dieses Feldes bei Weiden im Oberpfälzer Wald bleiben noch einige freundliche und milde Tage, bevor die Wachstumsperiode im nächsten Monat zu Ende geht.

Bildquelle: Sigmund Stich

20:54 Uhr

In der Nacht gebietsweise Nebel



Vorsicht: Wo der Himmel länger aufklart, kann sich im Süden und in der Mitte gebietsweise dichter Nebel bilden! Im Norden bleibt die Sicht zwar besser, dafür ziehen dort aber von der Nordsee her dichte Wolken durch, die mitunter auch etwas Regen mitbringen können.

So kühl wird es in den Frühstunden ...
20:16 Uhr

Und so sonnig war der Tag heute



An der Saar, an der Mosel und am Oberrhein schien die Sonne bis zu 9 Stunden lang, sonst waren es meist 3 bis 7 Stunden. Ganz im Norden und Nordosten sowie im östlichen Bayern blieb es dagegen fast den hanzen Tag trüb, aber nur örtlich musste man sogar ganz auf die Sonne verzichten.

Hier geht es zur Topliste der Sonnenscheindauer ...

19:40 Uhr

Herbstliche Abendstimmung im Harz



In vielen Landesteilen konnte man heute einen stimmungsvollen Sonnenuntergang bewundern, wie etwa hier im Harz. Morgen bleibt es im Norden länger trüb, bevor die Sonne am langen Wochenende auch dort wieder überall lacht ...

Bildquelle: Torben Brehme

19:02 Uhr

Heftige Gewitter in Mittelitalien



Schwere Gewitter haben die mittleren Landesteile Italiens erfasst. Wie auf dem Wärmebild der Wolkenverteilung zu sehen, ist die Wolkenoberseite des Gewitterclusters nordwestlich von Rom mit unter minus 70 Grad besonders kalt. Dies bedeutet, dass die Gewitter bis in große Höhen reichen und daher auch besonders intensive Wetterscheinungen hervorrufen.

Unser WetterRadar-Bild zeigt in der betroffenen Region zahlreiche Blitze. Die Unwetterzone bewegt sich langsam auf die italienische Hauptstadt zu.

18:25 Uhr

Früher Wintereinbruch in Kanada



Ein früher Wintereinbruch sorgte im kanadischen Whitehorse gestern für ein Verkehrschaos. Die Räum- und Rettungsdienste waren pausenlos im Einsatz. Frühe Schneefälle sind in der im Westen des Landes im Yukon-Territorium gelegenen Stadt zwar nicht ungewöhnlich, doch fallen Ende September meist nur wenige Zentimeter. Gestern waren es in kurzer Zeit rund 10 Zentimeter Septemberschnee.

Zur aktuellen Temperaturübersicht für Kanada ...

17:49 Uhr

Abendstimmung am Alpenrand



Wie hier in Oberstdorf schaut es derzeit in vielen Orten am Alpenrand aus: Während in den Bergen teils noch dicke Wolken hängen, schaffen es auch schon einige Sonnenstrahlen durchs Grau. Morgen wird es deutlich freundlicher, Sonne und Wolken wechseln sich dann in etwa zu gleichen Teilen am Himmel ab.

17:12 Uhr

Fast überall angenehm warm



Mit bis zu 23 Grad am Oberrhein und zumeist Höchstwerten um 20 Grad ist es am heutigen, ersten Oktobernachmittag fast überall angenehm warm. Ausnahmen sind die Küstenregionen und Teile Bayerns, wo aber immer noch 17 bis 19 Grad gemessen werden.

Hier geht es zur Topliste der bisherigen Höchsttemperaturen ...
16:30 Uhr

Herbstliche Ruhe an der Ostsee



Im Spätsommer kehrt an den Küsten nach der langen Sommersaison wieder Ruhe ein. Daher ist die Ostsee gerade auch im Herbst immer eine Reise wert ...

Weitere stimmungsvolle Bilder in unserer Fotostrecke ...
15:52 Uhr

Gewitter im östlichen Bayern



Wie unser WetterRadar-Bild verrät haben sich im Süden einzelne Schauer gebildet. Sie werden im östlichen Bayern teils sogar von Blitz und Donner begleitet, sind jedoch nur von kurzer Dauer.



Sehen sie mit unserer WetterRadar-App auch unterwegs, ob ein Schauer naht ...

15:27 Uhr

Herbstfarben aus dem All



Mit den Jahreszeiten verändern sich auch die Farben, in denen die Erde aus dem Weltall erscheint. Derzeit fallen vor allem die Änderungen auf der Nordhalbkugel auf, wo sich das Laub der Wälder gerade herbstlich verfärbt. Die Satellitenbilder zeigen Teile Kanadas und des Nordostens der USA, wo das bisherige Grün der Waldgebiete immer mehr den rötlichen Farben des Herbstes weicht ...

Bildquelle: NASA

Bildquelle: NASA

14:53 Uhr

Der Wetterbericht für morgen



Am Donnerstag kommt nach Auflösung von Nebel oder Hochnebel in der Mitte und im Süden öfter die Sonne zum Vorschein. Dort trüben am Nachmittag nur noch ein paar lockere Wolkenfelder das Himmelsblau. Deutlich wolkiger ist es dagegen noch vom Münsterland bis nach Vorpommern, wo noch einzelne Schauer durchziehen. Mit 17 bis 22 Grad bleibt es mild.

14:22 Uhr

Wetterwissen: Wie entstehen Herbststürme?



Im Oktober und November geht es wieder los: Stürme nehmen an Fahrt auf und brausen bei passender Wetterlage vermehrt auch wieder über Land. Aber warum ist es gerade im Herbst oft so windig?

Antworten zu diesem Phänomen gibt's in unserem neuen Topthema ...

Bildquelle: dpa

13:47 Uhr

Vulkan Ontake: Einsatzkräfte unterbrechen Bergungsaktion



Weil die seismische Aktivität am japanischen Vulkan Ontake gestiegen ist, haben die Einsatzkräfte ihre Rettungs- und Bergungsaktion unterbrochen. Experten schließen nicht aus, dass es zu einer weiteren Explosion am Vulkan kommen könnte.

13:12 Uhr

Der Oktober wird immer goldener



Mit dem Start des Oktobers färben sich die Blätter der Bäume nun immer schneller. Dort, wo die Sonne heute schon rauskommt, ist der Goldene Oktober bereits angekommen. Spätestens am Freitag scheint die Sonne dann verbreitet und lässt die Bäume und Wälder zum Tag der Deutschen Einheit in gelben und rötlichen Farben erstrahlen.



Diese Bilder hat uns freundlicherweise gerade Niklas Koch über unseren verbesserten Uploader zukommen lassen.

Bildquelle: Niklas Koch

Bildquelle: Niklas Koch

12:47 Uhr

Perfektes Wetter zum langen Wochenende



Goldenes Oktoberwetter beschert uns schon am Tag der Deutschen Einheit am Freitag einen perfekten Auftakt in das lange Wochenende. Frühnebelfelder sollten sich auch am Samstag meist rasch auflösen, dann erwärmt die Sonne die Luft auf spätsommerliche 19 bis 23 Grad. Am Sonntag herrscht vor allem im Osten und Süden noch sonniges Ausflugswetter. Im Nordwesten und Westen hingegen können aufziehende Regenwolken Aktivitäten im Freien hier und da schon einen Strich durch die Rechnung machen.

12:14 Uhr

Trend: Ab Sonntag wieder häufiger nass



Am langen Wochenende präsentiert sich der Oktober zunächst von seiner schönsten Seite. Am Sonntag kippt das Wetter im Westen jedoch schon und Regenwolken leiten eine wechselhafte nächste Woche ein.

Mehr Details im neuen 14-Tage-Wetter
11:52 Uhr

Aktuell immer mehr Sonne



Im ganzen Land heitert es aktuell immer mehr auf und letzte Nebelfelder verziehen sich. Auch im Süden Bayerns zieht der Regen langsam Richtung Alpen ab und an der Donau kommt schon die Sonne zum Vorschein.

Bildquelle: WetterRadar

11:16 Uhr

Bardarbunga: Spalteneruption seit einem Monat



Heute vor einem Monat hat die Spalteneruption am Bardarbunga-Vulkan auf Island begonnen. Mittlerweile ist der Winter auf der Insel im Nordmeer eingekehrt, aber die heiße Lava schießt noch immer auf einer mehrere Hundert Meter langen Spalte aus dem Erdinnern. Inzwischen ist es ein Ausbruch der Superlative: Das Lavafeld bedeckt ein Gebiet von 46 Quadratkilometern, das zweitgrößte Lavafeld auf der Vulkaninsel seit über 150 Jahren. Und weiterhin ist kein Ende der Eruption in Sicht. Keiner kann sagen, ob der Ausbruch noch Tage, Wochen oder gar Monate dauert.
Eine Chronologie der Ereignisse findet sich auf bardarbunga.blogspot.de.

10:48 Uhr

Hase rettet sich vor Hagel



Dieses kuriose Bild ist gestern während eines Hagelsturms in Denver im US-Bundesstaat Colorado enstanden. Es zeigt, wie ein Hagelgewitter nicht nur für uns Menschen, sondern auch für die Tierwelt eine große Gefahr darstellt. Jedes Jahr kommen auch in Deutschland Hasen, Igel, Vögel und andere Tiere durch Hagelschlag ums Leben.

10:17 Uhr

Stuttgarter Fernsehturm schaut aus dem Nebel



Wie dünn die Nebeldecke ist, die immer noch weite Landesteile einhüllt, zeigt ein aktueller Blick vom Stuttgarter Fernsehturm. Die Webcam fängt dort derzeit spannende Blicke von der Grenze zwischen Nebel und Sonne ein. Wo es derzeit noch neblig ist, erfahren Sie hier. In den nächsten Stunden kommt aber immer mehr die Sonne durch.

Auch vom Freiburger Eichbergturm hat man derzeit einen tollen Blick auf den Nebel, der das Oberrheintal noch einhüllt:

Für Autofahrer ist der Nebel dagegen durch die Sichteinschränkung auch gefährlich. Auf welche weiteren Gefahren Sie sich jetzt im Herbst einstellen müssen, erfahren Sie in dieser Fotostrecke.

09:57 Uhr

Hummel übernachtet auf Blume



Roland Schmoll hat uns gerade dieses Bild von heute Morgen mit unserem neuen Uploader zugeschickt und schreibt dazu: "Diese Hummel hat wohl am Abend den Abflug verpasst. Jetzt muss sie auf die Sonne warten..."
Und die Chancen stehen nicht schlecht, dass sie bald scheint, denn die Nebelfelder lichten sich aktuell immer mehr...

Bildquelle: Roland Schmoll

09:33 Uhr

Viel Regen in Südbayern



Über Nacht hat es im Süden Bayerns ordentlich geregnet. In München, südlich von Augsburg und in Garmisch-Partenkirchen kamen sogar bis zu 20 Liter Regen pro Quadratmeter zusammen. Noch mehr schüttete es in Tirol: Innsbruck meldet 33 Liter Regen in 12 Stunden.

08:54 Uhr

Arizona: Wenn Gewitter die Wüste küssen



Dieses sehenswerte Video zeigt das Wetterjahr eines Gewitterjägers in Arizona. Über 10.000 Meilen hat er für dieses Video in einem Jahr zurückgelegt.

08:25 Uhr

Nebelschwaden über dem Rhein



Verbreitet ist es aktuell noch neblig. Auch über dem Rhein vor unserem Büro am Bonner Hafen ziehen noch Nebelschwaden, die mit dem Rhein und der Sonne ein schönes Naturspektakel veranstalten.

Bildquelle: Jasmin Jodlauk

08:13 Uhr

Nebelschwaden in Brandenburg



So wie hier über den Havelgewässern bei Götz in Brandenburg am Sonntag sieht es auch aktuell in vielen Regionen Deutschlands aus: Bodennebel überzieht das Land und die Gewässer.



07:47 Uhr

Meist kälter als gestern früh



In der Nacht hat es sich bei oft klarem Himmel stärker abgekühlt als gestern. Verbreitet liegen die Temperaturen aktuell um fünf Grad unter denen von Dienstag früh zur gleichen Zeit. Am größten ist der Unterschied mit bis zu sieben Grad in Sachsen-Anhalt und in der Eifel. Dagegen ist es in Bayern trotz Regen milder, da die Wärme aufgrund der Wolkendecke nicht so einfach ins Weltall entweichen konnte.

Tempreaturdifferenz zwischen heute Morgen und gestern Morgen um 7:30 Uhr.

06:57 Uhr

360-Grad-Regenbogen über Australien



Dieses atemberaubende Foto eines kreisrunden Regenbogens ist im letzten Jahr aus einem Helikopter über Australien gelungen, als die Sonne genau hinter dem Fotografen unterging und die Sonnenstrahlen in einen starken Regenschauer schienen.

Bildquelle: NASA

06:28 Uhr

Kräftiger Dauerregen in Südbayern



Während der Morgen in den meisten Landesteilen trocken beginnt, hat es sich in Ober- und Niederbayern eingeregnet. In München fielen über Nacht schon mehr als 10 Liter pro Quadratmeter. Teils kommen aber aktuell sogar in einer Stunde Mengen von 8 Liter runter. Der Regen zieht sich im Tagesverlauf unter leichter Abschwächung Richtung Österreich zurück.

Bildquelle: WetterRadar

06:05 Uhr

Achtung Autofahrer: Dichter Nebel



Bitte fahren Sie vorsichtig! Denn in fast im ganzen Land haben sich dichte Nebelfelder breitgemacht. Es ist zwar nicht überall neblig, aber die Sichtweiten können beim Autofahren abrupt zurückgehen. Teils liegen die Sichtweiten unter 50 Metern.

Alle aktuellen Wettermeldungen
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen