WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

13:49 Uhr

Wochenende: Samstag im Süden bis 30 Grad



Am letzten Juli-Wochenende bleibt es meist angenehm warm. Dazu wird es vor allem am Samstag im Süden richtig schön und bei Maxima von 26 bis 30 Grad lässt es sich am Badesee am besten aushalten. Ganz vereinzelt können sich über den Bergen Gewitter bilden. Ansonsten wechseln sich Sonne und Wolken ab, sie hinterlassen hier und da auch Schauer. Am Sonntag ziehen bei 20 bis 26 Grad einige Regengüsse durch, im Süden und Südosten sind auch Gewitter dabei. Am freundlichsten sieht es vom Saarland bis zur Lausitz aus.

Am Samstag hat der Süden die besten Karten. Viel Sonne und Höchstwerte bis zu 30 Grad locken ins Freie.

12:58 Uhr

Aktuell: Sonne und teils heftige Schauer



Zur Mittagszeit zeigt sich das Wetter recht wechselhaft. Zwar ist es in den meisten Regionen trocken und zum Teil sogar sehr freundlich, lokal sind aber auch heftige Schauer unterwegs. Vereinzelt auch mit Blitz und Donner. Besonders kräftig schüttet es derzeit in einigen Regionen im Westen. Binnen einer Stunde sind dort in kräftigen Schauern durchaus mehr als 10 Liter Regen pro Quadratmeter möglich.

WetterRadar: Hier müssen Sie mit Regen rechnen

Der Juli hat einen wahren Zickzack-Kurs hinlegt. Kühle und schwülwarme Phasen mit heftigen Gewittern wechselten einander ab. Mancherorts hinterließen die Unwetter großes Chaos. Nichtsdestotrotz gab es auch viele schöne und angenehm warme Tage.

Klicken Sie sich durch den Monat in Bildern
11:58 Uhr

Trend: Regen- oder Sonnenschirm?



Der Hochsommer geht abwechslungsreich mit Gewitterschauern, aber auch einigen trockenen Tagen weiter. Dazu ist es häufig nur mäßig warm, 30 Grad sind nur ab und an in den wärmsten Regionen drin.

Lesen Sie mehr dazu, wie es weitergeht, im neuesten 14-Tage-Wetter!

Den Schirm sollte man auch in der nächsten Zeit sicherheitshalber dabei haben. Und scheint die Sonne mal länger, lässt er sich gut als Sonnenschirm verwenden.

11:09 Uhr

Video: Blitzeinschlag in berühmtes Gebäude



Bei den vielen Schauern und Gewittern in diesem Sommer sind Blitzeinschläge eigentlich nichts Besonderes mehr. Wenn Sie aber in ein weltbekanntes Gebäude, wie das Empire State Building in New York, einschlagen, kann das durchaus sehenswert sein:

10:15 Uhr

Fotos: Der Juli in Bildern



Im Juli hat einen wahren Zickzack-Kurs hingelegt. Kühle und schwülwarme Phasen mit heftigen Gewittern wechselten einander ab. Mancherorts hinterließen die Unwetter großes Chaos. Nichtsdestotrotz gab es auch viele schöne und angenehm warme Tage.

Klicken Sie sich durch unsere neue Fotostrecke

Warmes und trockenes Sommerwetter konnte sich nur selten mehrere Tage am Stück halten. Immer wieder störten teils heftige Gewitter. Bild: Stephan Dietze

09:08 Uhr

Wichtige Wetterinfos direkt aufs Smartphone



Auch wenn Sie mal keine Zeit haben, sich selbst ein Bild vom Wetter zu machen - ab sofort erhalten Sie wichtige Informationen rund ums Wetter aus erster Hand per WhatsApp direkt auf Ihr Smartphone.



Melden Sie sich jetzt hier per WhatsApp an oder laden Sie die Insta-App herunter:

08:10 Uhr

Aktuell: Im Westen kaum Wolkenlücken



In vielen Landesteilen tut sich die Sonne noch schwer. Besonders im Westen und Norden ziehen heute dichtere Wolkenfelder durch, die hier und da Schauer bringen. In einem Streifen vom Oberrhein bis nach Sachsen und Brandenburg sieht es schon deutlich besser aus. Später können sich im Osten einzelne Gewitter entwickeln. In Bayern ist es zunächst noch bewölkt, später wird es dort aber auch freundlicher.

WetterRadar: Wo ist es aktuell schon schön?
Die Sonnenscheinprognose für heute
07:04 Uhr

Fotos: Wenn der Wald dampft



Die feuchte Luft hält sich in Deutschland hartnäckig. Nach einem kräftigem Gewitter haben sich gestern Abend mancherorts Nebelschwaden gebildet, die sich eindrucksvoll in die Landschaft schmiegten. Auf den ersten Blick könnte man hier meinen, der Wald brennt. Die Feuchtigkeit steigt aber über dem Wald auf und der Nebel legt sich über die Bergkuppe.

Bild: Pierre Scheithauer

Auch hier scheint die Landschaft in Nordhessen zu dampfen. Die Nebelbänke sind aber nicht besonders mächtig in ihrer vertikalen Ausdehnung.

Bild: Pierre Scheithauer

06:05 Uhr

Video: Tornado wirbelt bei Köln



Ein Tornado hat gestern Nachmittag in Wiehl östlich von Köln Schäden angerichtet. Im Ortsteil Bielstein deckte der Wirbelsturm Dächer ab und entwurzelte Bäume. Auf seiner Zugbahn wirbelte er auch über Oberbantenberg, Bomig und Dieringhausen. Das Video zeigt die Entstehung des Tornados in Wiehl-Drabenderhöhe. Vielen Dank an Anja Horn für die Aufnahmen!


In Bielstein riss der Sturm sogar Trampoline los. Selbst Strohballen rollten durch den Wind angetrieben einen Hang herunter und zerstörten einen Zaun. Auch eine Stromleitung war betroffen. Hier erste Bilder:


Das WetterRadar zeigt zum Zeitpunkt des Tornados rund um Bielstein nur etwas stärkeren Regen und keine Blitze. Dies zeigt einmal mehr: Tornados können auch ohne Gewitter auftreten.

Alles, was Sie zu Tornados in Deutschland wissen müssen, erfahren Sie in diesem Video von unserem WetterReporter Marco Kaschuba:

05:36 Uhr

Video: Die Aussichten bis Anfang August



Die Hundstage sind in den kommenden Tagen nur bedingt schweißtreibend. Während der Sommer im Süden in schwüler Luft vor sich hin hechelt, bleiben im Norden häufige Regengüsse Herrchens und Frauchens treueste Begleiter.

Wie es im August weitergeht, erfahren Sie im 14-Tage-Wetter.
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...