WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Biowetter aktuell

Deutschland:
|
Prognose für Freitag, den 24.03.2017

Biowettervorhersage für Norddeutschland

Witterungsreize werden ungünstiger

Wetterempfindliche Menschen fühlen sich nur anfangs noch richtig wohl. Im Verlauf machen sich jedoch wieder zunehmend negative Witterungsreize bemerkbar. So nehmen die Neigung zu Schlafstörungen wie auch die Schmerzempfindlichkeit allmählich zu. Stimmungsschwankungen, innere Unruhe und gesteigerte Nervosität können unangenehme Folgen sein.

Prognose für Freitag, den 24.03.2017

Biowettervorhersage für Westdeutschland

Innere Ausgeglichenheit

Die Wetterlage geht meist mit ruhigem und erholsamem Schlaf einher. Die meisten Menschen sind daher tagsüber ausgeglichen und vital. Daraus ergibt sich auch eine hohe Konzentrations- und Leistungsfähigkeit bei den Anforderungen des Alltags. Die seelische Belastbarkeit ist überdurchschnittlich, und vegetative Beschwerden hängen nicht mit den Wetterreizen zusammen.

Prognose für Freitag, den 24.03.2017

Biowettervorhersage für Ostdeutschland

Konzentrationsvermögen geht zurück

Zunächst bleiben wetterbedingte Beeinträchtigungen des Wohlbefindens gering. Wetterfühlige spüren allerdings schon den Wechsel hin zu ungünstigeren Witterungsreizen. Diese können sich in Form von beginnenden Stimmungsschwankungen, nervöser Unruhe und aufkommenden Schlafstörungen äußern. Auch das Konzentrationsvermögen lässt allmählich nach.

Prognose für Freitag, den 24.03.2017

Biowettervorhersage für Süddeutschland

Schmerzempfindlichkeit nimmt ab

Trotz anfangs noch recht negativen Wetterreizen nimmt die Schmerzempfindlichkeit wieder ab. Auch Stimmungsschwankungen werden seltener und das Konzentrationsvermögen nimmt wieder zu. Wetterfühlige neigen allerdings immer noch vermehrt zu Schlafunruhe und fühlen sich tagsüber häufig schlapp und müde. Dagegen hellt sich die Stimmungslage schon zusehends auf.

Prognose für Freitag, den 24.03.2017

Biowettervorhersage für den Alpenraum

Noch vermehrt rheumatische Beschwerden

Die Wetterreize begünstigen immer noch rheumatische Beschwerden. Aber auch die Atemwege unterliegen zunächst weiterhin recht hohen Belastungen. Grippale Infekte haben daher leichtes Spiel. Da sich jedoch zunehmend auch wieder günstigere Witterungseinflüsse untermischen, lassen die Beschwerden langsam nach und der Schlaf verläuft wieder ruhiger und tiefer.

Übersicht Biowetter Deutschland

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...