WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Wetternews

Montag, 08.06.2015

Unwetterbilanz vom Wochenende

400.000 Blitze und Überflutungen

Seit vergangenem Freitag sind zahlreiche Gewitter über Deutschland hinweggezogen. Hinterlassen haben sie überflutete Keller und hunderttausende Blitze. Bei einem Festival gab es sogar 27 Verletzte.

Besonders im Westen und Süden blitzte es in den vergangenen Tagen häufig.

Schon am Freitagabend sind im Westen kräftige Gewitter mit vielen Blitzen aufgezogen. Auch in der Nacht zu Samstag blitzte es im Westen häufig. Zeitweise war der Nachthimmel dabei im Sekundentakt hell erleuchtet. Am Wochenende war vor allem der Süden des Landes dran: Kräftige und blitzreiche Gewitter bescherten regional unruhige Nächte. Von Freitagabend bis Montagmorgen konnten so rund 400.000 Blitze in und um Deutschland gezählt werden. Zum Vergleich: In einem ganzen Jahr zucken bei uns im Schnitt rund 2 Millionen Blitze über den Himmel.

In der Nacht zum Sonntag treffen Unwetter dann unter anderem Gebiete in Mittelfranken. Schlamm und Regenwasser fluten auch Buchschwabach im Landkreis Fürth. Bild: News5

Neben vielen Blitzen brachten die Gewitter auch Starkregen und Hagel. Schwere Unwetter haben in der Nacht zum Sonntag weite Teile Mittelfrankens heimgesucht. Die Feuerwehren waren stundenlang im Einsatz. Bereits am Samstagabend hat ein Unwetter weite Teile der Stadt Bretten in Baden-Württemberg östlich von Karlsruhe unter Wasser gesetzt. Dabei kamen Schätzungen zufolge mehr als 100 Liter Regen pro Quadratmeter zusammen. Zudem gingen bis zu vier Zentimeter große Hagelsteine nieder.

Auch das Musik-Festival Rock am Ring in Mendig wird in der Nacht von einem Gewitter getroffen. Tragischerweise werden zahlreiche Besucher verletzt, als ein Blitz in das Veranstaltungsgelände einschlägt. Bild: Marc Hoppe via Facebook

In der Nacht zu Samstag zogen über den Westen des Landes kräftige Gewitter. Auf dem Festival Rock am Ring bei Mendig in Rheinland-Pfalz gab es dabei 27 Verletzte. Zwölf weitere müssten nach einem Blitzeinschlag auf dem Gelände behandelt werden. Aufgrund des drohenden Unwetters war zuvor schon das Konzert von DJ Fritz Kalkbrenner zunächst verschoben und dann gegen 2.00 Uhr abgebrochen worden. Veranstalter Mark Lieberberg entschuldigte sich bei den Fans für den Abbruch und bat alle, in ihren Zelten Schutz zu suchen.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...