WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

Wetternews

Freitag, 29.05.2020

Kommentar: Augen zu und durch

DWD feiert neue Lingen-Rekorde

Deutschlands bekannteste Wetterstation in Lingen feiert neue Temperaturrekorde. Diesmal kürt sie der Deutsche Wetterdienst (DWD) zum strahlenden Doppelsieger: So war Lingen nicht nur der wärmste Ort im Monat Mai, sondern gleich auch noch des ganzen Frühlings 2020.

An der Wetterstation Lingen wurde am 2. Juli 2019 mit 42,6 Grad die höchste je in Deutschland gemessene Lufttemperatur verzeichnet. Doch ein Blick auf den Standort der Station verrät: Dem amtlichen "Backofen" fehlt die Umluft, die Daten sind unbrauchbar. Bild: Jannes Wessels / WetterOnline.

Diese "Rekorde" verkündet die Behörde jedenfalls in ihren jüngsten Pressemitteilungen. Schon nach dem propagierten, deutschlandweiten Hitzerekord im Juli 2019 von 42,6 Grad wurde unter anderem auch von unserer Seite fachliche Kritik an den Messbedingungen an der Station im Emsland laut. Weil Hecken und Bäume bei östlichem Wind und Sonnenschein jede Luftzirkulation unterbinden, überhitzt die Station und misst im Sommerhalbjahr bis zu drei Grad höhere Temperaturen als in ihrem Umfeld tatsächlich herrschen.

Der offizielle deutsche Hitzerekord vom 25. Juli 2019 in Lingen wurde von WetterOnline nie akzeptiert.

Doch die Behörde wies zunächst jede Standortkritik zurück und attestierte der Station einwandfreie Messdaten. Im Frühjahr 2020 kündigte der DWD dann jedoch auf seiner Facebook-Seite überraschend an, die Standortbedingungen der Station nochmals überprüfen und ihre Daten vorläufig nicht mehr in die Klimastatistiken übernehmen zu wollen. Bedauerlicherweise wurden diese honorigen Bekundungen binnen Wochenfrist kommentarlos wieder gelöscht.

DWD-Pressesprecher Uwe Kirsche räumte dagegen in einer weiteren Stellungnahme gegenüber der BILD-Zeitung und WetterOnline sogar ein: "Die Rahmenbedingungen könnten tatsächlich besser sein. Wir wollen die Station jetzt verlegen, aber das dauert." - Worte, die immerhin Hoffnung auf eine Rückbesinnung der Behörde auf wissenschaftlich fundierte Statistiken machen.

Höchstwerte am 21. Mai 2020: Wärmster Ort des Tages, des Wonnemonats und auch des ganzen Frühlings ist laut DWD einmal mehr die Rekord-Wetterstation Lingen im Emsland.

Doch wer nun glaubt, der Standort der Station könnte inzwischen auch dem DWD buchstäblich zu heiß geworden sein, sieht sich getäuscht: Die neuerliche Kür Lingens zum Rekordhalter in Sachen Frühlingswärme lässt vielmehr befürchten, dass die längst überfällige Aberkennung des Titels "heißester Ort Deutschlands" von Seiten des DWD auch weiterhin tapfer ignoriert wird.

Da man die Verlegung der Station offenbar der Kontinentaldrift zu überlassen scheint, bleibt nur die Frage, wann Lingen wohl die 45-Grad-Marke knacken wird ...

Ein Kommentar von Jürgen Vollmer aus der WetterOnline-Redaktion

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...