WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )
Mosel

Fernweh

Die Weinregion an der Mosel: Riesling, Rivaner und romantische Dörfer

Vorzügliche Weine, ausgelassene Feste und in bunte Farben getauchte Wälder und Reblandschaften machen das Ausflugsziel Mosel besonders im Spätsommer und Herbst zum Romantikort schlechthin.

Zu Besuch in Deutschlands ältester Weinregion: Bereits die alten Römer ließen sich gerne im sonnenreichen Moseltal nieder. Auch heute besuchen Liebhaber malerischer Natur und edler Tropfen vor allem im farbenfrohen Spätsommer und Herbst die Weinorte entlang der Moselstraße. Zur Zeit der Weinlese locken fröhliche Feste und beschauliche Wanderungen durch idyllische Reblandschaften.

Die fast 250 Kilometer lange Moselweinstraße mit ihren heimeligen Winzerorten begleitet den Fluss durch die Bundesländer Saarland und Rheinland-Pfalz. Von besonderem landschaftlichen Reiz ist der Unterlauf der Mosel von Trier bis Cochem. An den steilen Hängen werden dort vor allem Weißweine angebaut, es dominieren die Rebsorten Riesling und Müller-Thurgau.

Ab der alten Römerstadt Trier, für deren bedeutende Bauwerke wie die Porta Nigra, die Kaiserthermen oder die Liebfrauenkirche man sich ausreichend Zeit nehmen sollte, schlängelt sich die Mosel durch romantische Reblande in Richtung Cochem. Ein beliebtes Ausflugsziel an der Mosel ist die mächtige Burg Cochem. Von hier oben aus genießt man vortreffliche Blicke auf den Cochemer Krampen, die berühmte 360 Grad-Moselschleife. Über 100 Jahre alt ist der Moselhöhenweg von Trier nach Koblenz, versehen mit prächtigen Aussichtspunkten über die bunten frühherbstlichen Flusslandschaften.

Lebensfreude pur mit Livemusik, einem guten Tropfen und zünftigen Vespern ist bei den Winzerfesten im Herbst angesagt. Natürlich darf auch die Wahl einer Weinkönigin nicht fehlen. Rund 200.000 Besucher kommen zum Weinfest der Mittelmosel in Bernkastel-Kues Anfang September. Mit seinem Festumzug und prunkvollem Feuerwerk ist es eines der größten Feste am Strom. Ebenfalls im September verwandelt das Mosel Musikfestival die gesamte Region in eine Konzertbühne für klassische Musik und macht die Mosel so zum beliebten Ausflugsziel.

Reisewetter Mosel

Das Klima des Moseltals gehört zu den trockensten Deutschlands und gleichzeitig wärmsten Mitteleuropas. Im Spätsommer ist es dort daher besonders angenehm. Auch in den Herbstmonaten herrschen bei recht viel Sonnenschein immer noch Frühlingstemperaturen. Im September liegen sie bei schönem Wetter häufig zwischen 20 und 25 Grad, und selbst im Oktober treibt die Sonne die Temperaturen ab und an noch über die 20-Grad-Marke. Das ist ideal für die Traubenlese um diese Jahreszeit und die vielen Weinfeste in den Straßen und Hinterhöfen der Weingüter. Reizvolle Farbenspiele von Goldgelb über Rot bis Kastanienbraun begleiten den Wanderer dann auf den Wegen durch Reben und Wälder.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen
Seite per E-Mail empfehlen Mail

Das Wetter in ...