WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

Wetternews

Sonntag, 12.05.2013

Segelboote kentern im Sturm

Kaltfront sorgt für Kapriolen

Am Samstagnachmittag sind auf mehreren Seen in Norddeutschland dutzende Segelboote in Seenot geraten. Plötzlich einsetzende Sturmböen überforderten die Segler, viele Boote kenterten. Unter anderem auf dem Steinhuder Meer und dem Zwischenahner Meer musste die Wasserrettung DLRG zu einem Großeinsatz ausrücken, nachdem insgesamt mehr als 50 Sportboote gekentert waren. Betroffen war auch das Feld einer Regatta. Abgesehen von leichten Unterkühlungen und Hautabschürfungen wurde niemand ernsthaft verletzt, mehrere Boote wurden jedoch beschädigt.

Sturmböen ließen Segelboote kentern

Auf mehreren Binnenseen haben Sturmböen dutzende Sportsegelboote zum kentern gebracht. Die Wasserrettung DLRG musste zu einem Großeinsatz ausrücken, hatte die Situation jedoch schnell unter Kontrolle. Ernsthaft verletzt wurde niemand. Bildquelle: dpa

Ursache der Sturmböen war eine markante Kaltfront, die am Samstagnachmittag von West nach Ost durchzog und heftige Sturmböen im Gepäck hatte. In ihrem Bereich wurden verbreitet Spitzenböen von 60 bis 80 Stundenkilometern gemessen, auf freiem Wasser dürfte es regional durchaus noch etwas mehr gewesen sein. Diese Windgeschwindigkeiten sind bei Kaltfronten zwar nichts ungewöhnliches, können leichte, offene Sportsegelboote aber schnell an ihre Grenzen bringen.

Kaltfront brachte Wetterkapriolen

Das WetterMaps-Bild zeigt die markante Kaltfront im Nordwesten. Die kräftigen, scharf begrenzten Niederschlagsechos lassen erahnen, dass die Front auch von starken Windböen begleitet wird. Bildquelle: WetterOnline

Gerade kräftige Kaltfronten sind im Sommerhalbjahr neben Gewittern eine nicht zu unterschätzende Gefahr für unerfahrene Segler, da in ihrem Bereich von einem Moment auf den nächsten starke Windböen oder auch Sturmböen einsetzen können. Auf einigen Seen in Süddeutschland wurde deshalb ein spezielles Sturmwarnsystem mit Blinklichtern am Ufer installiert, um Segler und Surfer rechtzeitig warnen zu können. Trotzdem kommt es auf den Binnenseen jedes Jahr wieder zu Seenotsituationen, wenn unvorsichtige Freizeitskipper in einen Wettersturz geraten.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...