WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )
Startseite / Reisen /

Sonne, Strand und Meer - Sommerurlaub an der Algarve

Sommerurlaub an der Algarve

Sonne, Strand und Meer

Blick auf die Steilküste, den Strand und das Meer
Inhalt

Klares Wasser, Traumstrände und subtropisches Klima - und das nur drei Flugstunden von Deutschland entfernt. Ein Sommerurlaub an der Algarve macht es möglich.

Sardinien
Lage: Subregion im Süden PortugalsVisum:wird nicht benötigt
Hauptstadt:FaroZeitzone:Western European Time (WET), Zeitverschiebung: UTC+0
Amtssprache:PortugiesischAktivitäten:Strandurlaub, Kultur, Wandern
Einwohner:467.475 (Stand 2021)Klima:subtropisches Klima
Währung:EuroBus und Bahn:gut ausgebaut
Strom:230V, kein Adapter nötigMietwagen: nicht zwingend nötig

Strände, Surfen und Sonnenbaden

1/8
Tolle Surfspots lassen sich an der ganzen Algarveküste finden. Beinahe an jedem Strand können Wellenbegeisterte auf ihre Bretter steigen.

Die Algarve ist für einen Sommerurlaub wie geschaffen. Ob Sonnenanbeter, Wassersportler oder Natururlauber - der Atlantische Ozean im Süden Portugals bietet für jeden ein passendes Fleckchen. Kilometerweite Strände und Dünenlandschaften, atemberaubende Felsformationen und urige Fischerdörfer begeistern Jung und Alt.

Wer urwüchsige Strände und hohe Wellen liebt, dem seien die Praia da Arrifana am Fuße des Castelo de Aljezur oder die Praia da Barriga in der Nähe von Vila do Bispo ans Herz gelegt.

Geheimtipp Pego do Inferno

Wer einmal in einem Wasserfall schwimmen will, sollte unbedingt den Pego do Inferno besuchen. Der Wasserfall ist durch eine kleine Wanderung erreichbar.

Wer ruhiges Meer und lange Sandstrände bevorzugt, findet an der Sandalgarve zwischen Faro und der Grenze zu Spanien sein Glück. Und wer sein Strandtuch lieber unterhalb der goldenen Steilfelsen ausbreiten will, verbringt die Sommerferien am besten in der Bucht von Lagos oder am Strand von Dona Ana.

Aktivitäten abseits vom Strand

Blick auf FerragudoAuch abseits der Strände gibt es viel zu entdecken. Hier der Blick vom Meer aus auf das ehemalige Fischerdorf Ferragudo. In den kleinen Gassen des Städtchens herrscht eine ruhige und entspannte Urlaubsatmosphäre .

Auch Segler und Windsurfer kommen an der 200 Kilometer langen Algarveküste auf ihre Kosten: Zu den besten Surfspots gehören etwa die Praia da Bordeira und Praia do Beliche.

Im Hinterland der Algarve durchziehen die Gebirgszüge der Serra de Monchique und Serra do Caldeirao sowie mehrere schöne Naturparks, darunter die beeindruckende Ria Formosa, die Landschaft. In kleinen Bergdörfern zwischen Wildbächen und Wasserfällen scheint die Zeit stehengeblieben zu sein.

Auch die Städte der Algarve versprechen eine Reise in die Vergangenheit, etwa Faro, eine ursprünglich römische Siedlung, oder die Altstadt von Lagos mit ihren steilen Gassen und hübschen Häusern. Ebenfalls beliebt sind Wander- und Fahrradtouren, beispielsweise auf der Rota Vicentina.

Auch die Hauptstadt Portugals ist eine Reise wert, hier finden Sie Tipps für Ihren nächsten Aufenthalt in Lissabon: Lissabons Vielfalt entdecken

Beste Reisezeit für die Algarve

Boote in einer Felsenbucht mit türkisem WasserMit einem Boot auf dem kristallklaren Wasser lassen sich die vielen Facetten der Küste der Algarve im Sommer besonders gut erkunden.

Sommerurlaub an der Algarve verspricht angenehme Temperaturen. Die beste Reisezeit ist von Mai bis Oktober. Für einen Badeurlaub sind die Monate Juli, August und September optimal.

Von März bis Mai sowie im September und Oktober erreicht die Lufttemperatur durchschnittlich 20 Grad. In den wärmsten Monaten von Juni bis August klettern die Temperaturen meist bis auf knapp 30 Grad, die vor allem im August an Spitzentagen noch überschritten werden. Gut auszuhalten ist es dann in Küstennähe, wo ein angenehmer Wind vom Atlantik für Abkühlung sorgt.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen
Seite per E-Mail empfehlen Mail

Das Wetter in ...