WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )
Panama

Fernweh

Pazifik oder Karibik - Panama kann beides

Zum Urlaub an den Stränden Panamas laden ausgezeichnete Surfspots am Pazifik sowie idyllische Küstenlandschaften mit weißen Sandstränden am Karibischen Meer ein.

Panama, in Zentralamerika zwischen Costa Rica im Westen und Kolumbien im Osten gelegen, lockt mit einer über 1900 Kilometer langen Küstenlinie mit Pazifik- und Karibikstränden sowie Urwäldern, Vulkanbergen und lebhaften Städten. Erholungssuchende entspannen mit Panamahut und coolen Cocktails an langen Sandstränden oder flanieren durch historische Kolonialstädte. Abenteuerlustige besuchen einen der Embera-Indianerstämme im dichten Dschungel oder steigen zum 3477 Meter hohen Gipfel des Vulkans Barú, Panamas höchstem Berg, hinauf.

Von der langen Geschichte Panama-Stadts, der Hauptstadt des Landes, zeugt das Ruinengelände Panamá la Vieja ebenso wie die koloniale Altstadt der lebhaften Metropole, deren heutige Skyline auch zahlreiche Wolkenkratzer schmücken. Mächtige Frachter und Kreuzfahrtschiffe gleiten auf dem berühmten Panamakanal von der Hauptstadt am Pazifik durch das Land bis zu dessen Nordküste am Karibischen Meer. Seine Ufer säumen mehrere Naturparks und grüne Dschungel, die farbenprächtige Paradiesvögel und abgelegene Indianerdörfer beheimaten. Im Rahmen geführter Touren können Besucher in den Urwalddörfern uralte Traditionen kennenlernen und kunsthandwerkliche Produkte erwerben, dessen Verkaufserlöse meist Embera-Stämmen zugutekommen.

Südlich von Panama-Stadt empfängt Badeurlauber und Wassersportler die Provinz Coclé mit schneeweißen Pazifikstränden. Surfer zieht es beispielsweise an der feinsandigen Playa Santa Clara auf das azurblaue Wasser, in dem Taucher tropische Fischwelten erkunden können. Die Nordküste am Karibischen Meer begeistert viele Badefans mit ihren weißsandigen Stränden. Auf Panamas dortigem Inselarchipel in der Provinz Bocas del Toro bilden Mangroven und Regenwälder die Kulisse des etwa einen Kilometer langen Red Frog Beach. Die namensgebenden feuerroten Pfeilgiftfrösche, eine der weltweit giftigsten Tierarten, können Wanderer auf Touren abseits der Küste sichten.

Reisewetter Panama

Tropisches Klima sorgt in Panama das ganze Jahr über für Tagestemperaturen von etwa 28 bis 35 Grad. An den Stränden am Pazifik ist das Wetter etwas kühler und feuchter als auf der karibischen Seite. Das Meer garantiert mit Wassertemperaturen von 27 bis 30 Grad ganzjährigen Badespaß. Die trockensten Monate sind Januar bis April. Danach herrscht im Norden bis November, im Süden bis Dezember Regenzeit. Urlauber erwartet an der Südküste im Juli und August aber eine kleine Trockenzeit.

Wetter Panama – Vorhersage für heute, Mittwoch 13.12.
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen
Seite per E-Mail empfehlen Mail

Das Wetter in ...