WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Wetterbericht Deutschland

Dienstag, 11.12.2018

Es wird kälter

Schauer werden seltener

In den nächsten Tagen beruhigt sich das Wetter. Dabei gibt es anfangs noch besonders im Osten und in den Mittelgebirgen Schauer, die immer häufiger als Schnee fallen. Ab Wochenmitte wird es trocken und frostig.

Heute ziehen vor allem im Osten, im Nordweststau der Mittelgebirge und in Bayern Schauer durch. Hier und da können sich bis ins Flachland Flocken untermischen, meist bleibt es dort jedoch bei Regen. Oberhalb von rund 400 Meter Höhe besteht Glättegefahr durch Schnee. In den Alpen und im Erzgebirge schneit es noch länger anhaltend und kräftiger. Die Höchstwerte liegen zwischen 0 Grad am Alpenrand und 7 Grad im sonnigen Nordwesten. Der frische Wind lässt im Tagesverlauf nach.

Morgen schläft der Wind überall ein. Letzte Schnee- und Regenschauer sind vor allem noch im Osten unterwegs. Sonst bleibt es verbreitet grau, aber meist trocken. Sonnig ist es wohl nur vom Schwarzwald bis zu den Alpen. Mit 0 bis 4 Grad wird es spürbar kälter.

Der Donnerstag und der Freitag werden trocken-kalt. Die Sonne hat es allerdings schwer gegen den Hochnebel. Nach überall frostigen Nächten hält sich regional auch tagsüber Dauerfrost. Am Wochenende wird es aus Westen wieder milder und wechselhafter.

Vorhersage für meinen Ort:
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...