WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

Wetterbericht Deutschland

Montag, 27.09.2021

Kaltfront vertreibt Spätsommer

Am Montag wolkig und fast schwül

Der schöne Altweibersommer endet in der neuen Woche abrupt: Bei unangenehm feuchtwarmer Luft ist es sehr wolkig und besonders im Osten regnerisch. Im Tagesverlauf zieht im Westen eine Kaltfront auf, die zum Dienstag frischere Luft bringt.

Am Montag gibt es viele Wolken bei Höchstwerten zwischen 19 Grad in München und 23 Grad in Dresden.

Der Montag startet von Hamburg und Berlin bis nach Bayern trüb und nass. Die Front mit dichten Wolken und Regen zieht bis zum Abend langsam Richtung Oder. Im Rest des Landes wechseln sich viele Wolken mit kurzen freundlichen Phasen ab, hier und da kann es auch etwas regnen. Am Nachmittag kündigt sich aus Westen mit dichten Wolken, auffrischendem Wind und nachfolgendem Regen eine Kaltfront an, wie man in der WetterRadar-Animation erkennt. Die Luft ist tagsüber aber noch landesweit feuchtwarm mit Höchstwerten knapp über der 20-Grad-Marke.

Am Dienstag erreicht die Kaltfront bereits morgens mit dichten Wolken, jedoch nur noch wenig Regen den Osten. In der Westhälfte lockert es etwas auf und es bleibt überwiegend trocken. In kühlerer und angenehmerer Luft werden meist 18 Grad, lediglich in Niederbayern noch bis 20 Grad erreicht.

Zur Wochenmitte bringt ein Tief über der Nordsee besonders dem Nordwesten viel Wind und etwas Regen. Aber auch im Südosten wird es ein trüber und regnerischer Tag. Dazwischen gibt es einen breiten freundlichen und bis 20 Grad warmen Streifen. In der zweiten Wochenhälfte wird es vorübergehend kühler, dabei bleibt es meist trocken.

(Ein Bericht von Denis Möller aus der WetterOnline-Redaktion)

Vorhersage für meinen Ort:
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...