WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Diese Seite wurde aktualisiert.
Neu laden
WetterOnline werbefrei genießen?
Mehr Infos…
21:11 Uhr

Dauerregen im Südosten klingt ab

Das aktuelle WetterRadar-Bild zeigt nur noch wenige Niederschlagsechos über Bayern. Sonst ist es vielfach nur locker bewölkt oder freundlich.
Auch im Süden und Osten Bayerns beruhigt sich das Wetter allmählich und der Regen klingt immer mehr ab. In der Nacht halten sich aber noch dichte Wolken.
In den kommenden Tagen bringt uns dann Hoch DETLEF mächtig ins Schwitzen. Am Mittwoch scheint meist die Sonne und am Rhein wird es schon um 30 Grad heiß. Nur am Alpenrand ist es anfangs noch wolkig, Regen fällt aber kaum noch. Richtung Wochenende wird es dann überall sonnig und sogar noch heißer.
Ab Donnerstag flutet heiße Sommerluft dann das ganze Land. In ihr sind am Wochenende zum Beispiel in Köln Werte um 35 Grad drin. Auch nächste Woche sieht es eher heiß und sonnig aus. Nachmittags und abends nimmt das Risiko für Hitzegewitter allerdings langsam zu.
Wie die Hitzewelle heranrollt und welche Wetterlage dafür verantwortlich ist, erklärt Verena Leyendecker im Video:
19:54 Uhr

"Wolkenbruch" vor slowenischer Küste

Wie eine Wand steht ein kräftiges Gewitter dicht vor der Küste Sloweniens. Rund um seinen massiven Niederschlagskern zieht sich ein turbulenter Wolkenkragen. Dahinter erkennt man nur noch das weißgraue Streulicht des Starkregenvorhangs, der vermutlich auch Hagel mitbringt.
Besonders spektakulär: Die Grenze zwischen "noch trocken und klar" rechts im Bild und dem Starkregenkern ist extrem scharf. Die enormen Gegensätze auf engstem Raum machen den Begriff "Wolkenbruch" geradezu plastisch fühlbar und treten in einer solchen Ausprägung nur bei sehr heftigen Schauern oder Gewittern auf
18:27 Uhr

Video: Hochwasserlage in Bayern angespannt

Es sieht nicht gut aus im Süden Bayerns: Es regnet ununterbrochen. Hochwasser und Überschwemmungen sind die Folge. Rund um Rosenheim musste die Autobahn A8 wegen der Überflutungen voll gesperrt werden. Unser WetterReporter berichtet aus der Hochwasserregion.
Weitere Informationen zur angespannten Lage in Südbayern haben wir in einem Top-Thema zusammengestellt:
In den Hochlagen der Alpen sind die Niederschläge über Nacht in Schnee übergegangen. Dabei sank die Schneefallgrenze gebietsweise bis auf rund 2300 Meter Höhe ab. Auf Deutschlands höchstem Berg, der Zugspitze, lagen am Morgen bei leichtem Frost rund 30 Zentimeter Neuschnee. Auch dort war unser WetterReporter unterwegs:
Weitere Bilder des Sommerschnees in den Alpen gibt's in unserer Fotostrecke:
17:02 Uhr

Video: Augustschnee auf der Zugspitze

Rund 30 Zentimeter hat es über Nacht auf Deutschlands höchstem Berg geschneit. Ganz ungewöhnlich ist das im Sommer auf der Zugspitze zwar nicht, aber trotzdem sehr beeindruckend. Unser WetterReporter berichtet aus dem Sommerschnee.
Mehr über den massiven Dauerregen in Südbayern, der an vielen Flüssen zu Hochwasser geführt hat, lesen Sie im neuen Top-Thema:
16:27 Uhr

Alle Fakten zu Ambrosiapollen

Bei sonnigem und windigem Wetter fliegen in den nächsten Wochen besonders viele Ambrosiapollen.
Die Zeit der Ambrosiapollen ist gekommen. Ihr Blütenstaub gilt als besonders aggressiv. In den kommenden Wochen setzt das Beifußblättrige Traubenkraut in ganz Deutschland verstärkt diese Pollen frei.
Wie sehen Ambrosiapollen aus, wie lange fliegen sie und welche Kreuzallergien gibt es? Das alles und noch viel mehr erfahren Sie auf unserer Gesundheitsseite:
mehr Beiträge lädt ...
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...