WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Schwerer Sturm am Donnerstag möglich

Das amerikanische Wettermodell GFS sieht den Schwerpunkt des Sturms derzeit in der Südhälfte.
Schon am Montag und am Dienstag wird es stürmisch. Dies ist jedoch vergleichsweise wenig gegen das, was einige Wettermodelle für Donnerstag andeuten. Demnach zieht ein Orkantief von den Niederlanden her über Norddeutschland nach Polen. An der Südseite des Tiefs muss verbreitet mit stürmischem Wind gerechnet werden. Bis ins Flachland drohen schwere oder orkanartige Böen. Zumindest ist das der bisherige Stand von mehreren Wettermodellen.
Unsicherheiten bestehen vor allem bezüglich der genauen Stärke und der Lage des Tiefs. Je nachdem, ob es weiter südlich oder nördlich liegt, ist eher der Süden oder der Norden betroffen. Auch eine deutlich schwächere Variante ist nicht ausgeschlossen. Wir werden Sie im Laufe der Woche weiter über den aktuellen Stand informieren.
Es gibt noch Unsicherheiten: Das europäische Wettermodell IFS sieht den Schwerpunkt des Sturms weiter nördlich und den Sturm zudem deutlich stärker.
Neben Sturm stehen etwa ab Mittwoch Schneefälle bis ins Flachland an. Ursache für das turbulente Wetter in der nächsten Woche ist der Jetstream, wie Denis Möller im Video näher erklärt:
Neueste WetterTicker-Meldungen
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...