WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Weihnachten: Polarluft bleibt nah

Die besten Karten für Weiße Weihnachten haben die Hochlagen der östlichen und südlichen Mittelgebirge sowie die Alpen. Dort liegt derzeit viel Schnee.
Modellgeflüster: Die Wahrscheinlichkeit für Weiße Weihnachten im Flachland ist nach den neuesten Berechnungen der Wettermodelle gesunken. Kurz vor den Festtagen kann es aber spannend werden: Ein Tief zieht nach jetzigem Stand von Skandinavien her Richtung Balkan und hat Polarluft im Schlepptau.
Voraussichtliches Wetterszenario am 23. Dezember: Nach diesem Wettermodell schaufelt ein Tief über Osteuropa kalte Luft aus den polaren Regionen weit südwärts. Auch die Osthälfte Deutschlands könnte dann mit Schneeschauern gestreift werden.
Wahrscheinlich streift das Tief auch den Osten und Südosten Deutschlands, sodass es dort Flockenwirbel bis weit runter geben kann. Ob sich der Schnee in tieferen Lagen länger hält, ist jedoch ungewiss. Sollte jedoch der Keil des Azorenhochs gar nicht Deutschland erreichen, wäre der Weg frei für kalte Luft aus Norden. Bei diesem Szenario würde es dann für viele Schneeschauer auch in den anderen Landesteilen reichen.
Doch keines der führenden Wettermodelle favorisiert diese Variante. Eher deutet sich derzeit milderes Weihnachtswetter an. Die besten Chancen auf Weiße Weihnachten hat man nur im höheren Bergland.
Neueste WetterTicker-Meldungen
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...