WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Wärmster Januar seit 1981

Auf der Nordhalbkugel gibt es große Temperaturabweichungen vom Klimamittel nach oben insbesondere in Europa, Russland, Teilen Zentral- und Ostasiens sowie im westlichen und südlichen Teil Nordamerikas. Bild: Copernicus Climate Change Service
Der vorige Monat war der wärmste Januar in Europa und ganz knapp auch weltweit seit Beginn der Aufzeichnungen 1981. Der weltweite Mittelwert überstieg demnach jenen vom Januar 2016 - dem bisherigen Rekordhalter - allerdings nur sehr gering, um 0,03 Grad.
Der europäische Klimawandeldienst Copernicus (Copernicus Climate Change Service) stützt sich generell auf die Messungen seit 1981, die nach eigenen Angaben besonders zuverlässig seien. Ein Sprecher sagte mit Verweis auf andere Messreihen, der vergangene Januar sei nach diesen weltweit sogar der wärmste Januar seit mindestens 1850 gewesen.
In Europa war der Januar um 3,1 Grad Celsius wärmer als die durchschnittliche Januartemperatur der Jahre 1981 bis 2010. Die Durchschnittstemperatur lag demnach um etwa 0,2 Grad über dem bisherigen Rekordhalter, dem Januar 2007.Bild: Copernicus Climate Change Service
Über großen Teilen Nordosteuropas waren die Durchschnittstemperaturen besonders hoch, in manchen Gebieten ganze sechs Grad höher als die Temperatur der Referenzperiode im Januar (1981-2010). In Deutschland gehört der Monat mit durchschnittlich 3,3 Grad zu den wärmsten der vergangenen 30 Jahre.
Neueste WetterTicker-Meldungen
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...