WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Vorschau: Schnee bis in tiefe Lagen

In der Nacht zum Mittwoch kann es vor allem in Süddeutschland teils bis ins Flachland schneien. Aber auch im Nordosten sind Flocken möglich.
Der neueste Stand in Sachen Winter für diese Woche: Schon am Dienstag geht der Regen in höheren Lagen immer mehr in Schnee über. In Schauern oder Gewittern können sich aber durchaus auch ein paar Flocken bis weit herunter verirren. Liegen bleiben werden sie dort aber wohl nicht.
Spannend wird es ab Dienstagabend und in der Nacht zum Mittwoch. Zum einen kann abziehender Regen im Nordosten Deutschlands vorübergehend bis ins Flachland in Schnee übergehen. Zum anderen zieht von Frankreich her neuer Niederschlag heran. Dann schneit es im Südwesten zunächst in den Mittelgebirgen bis in mittlere Lagen, weiter unten regnet es zum Teil kräftig.
Im Verlauf der Nacht verlagern sich die Niederschläge über Süddeutschland nach Osten. Dabei sinkt die Schneefallgrenze immer weiter ab, sodass es besonders in Baden-Württemberg und Bayern regional bis ins Flachland glatt werden kann. Nur an Rhein, Main und Donau bleibt es voraussichtlich zu mild. Im Bergland ist bei starken Schneefällen mit schneebedeckten Fahrbahnen und entsprechenden Verkehrsbehinderungen zu rechnen.
Am Mittwoch geht es dann wechselhaft weiter. Vor allem an den Alpen und in den Mittelgebirgen kann es zeitweise erneut kräftiger schneien. Aber auch im Flachland können sich in kräftigen Schauern nasse Flocken unter den Regen mischen.
Neueste WetterTicker-Meldungen
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...