WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Viel Schnee und Sturm am Donnerstag

Nach kräftigen Schneeschauern am Mittwoch dreht der Spätwinter schon am Donnerstag erneut auf. Von Westen her zieht Tief BIANCA über die Landesmitte hinweg. Zwar steht die exakte Zugbahn noch nicht fest, doch ziemlich sicher ist bereits, dass nördlich des Tiefs starke Schneefälle bis ins Flachland möglich sind.
Verbreitet sind Niederschlagsmengen von 10 bis 30 Liter pro Quadratmeter zu erwarten, sodass in den höheren Lagen der Mittelgebirge vielfach 10 bis über 20 Zentimeter Neuschnee zusammenkommen können. Mit einiger Wahrscheinlichkeit kann sich sogar im Flachland eine dünne Schneedecke bilden, die aber schnell zu Matsch wird.
Los geht das Ganze etwa ab den Mittagsstunden. Südlich des Tiefkerns steigt die Schneefallgrenze jedoch vorübergehend bis in Lagen von 600 bis 800 Meter Höhe an. Dafür droht dort ein neuer schwerer Sturm. An der Kaltfront sind abends teils sogar orkanartige Böen über 100 Kilometer pro Stunde bis ins Flachland drin:
Tief BIANCA droht uns also mit zweierlei Ungemach: Heftige Schneefälle in der Mitte und schwerer Sturm südlich davon. Es ist davon auszugehen, dass der genaue Zugweg des kleinen Sturmtiefs im Laufe des Mittwochs immer klarer wird. Bleiben Sie also dran, wir berichten weiter für Sie hier im WetterTicker.
Neueste WetterTicker-Meldungen
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...