WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Taifun HAGIBIS nähert sich Japan

Taifun HAGIBIS nimmt Kurs auf Japan. Der Wirbelsturm hat sich zwar etwas abgeschwächt, doch um das Zentrum fegt der Wind im Mittel immer noch mit rund 185 Kilometer pro Stunde, in Böen sogar bis Tempo 260. Das entspricht einem Hurrikan der Stärke 3 nach der Saffir-Simpson-Skala.
Auf den beiden Satelliten-Aufnahmen ist der riesige Wolkenwirbel des Taifuns zu sehen. Sein Durchmesser ist in etwa so groß wie zwei Drittel Europas. Zudem ist das kleine Auge im Zentrum sehr gut erkennbar. Dort herrscht trügerische Windstille. Die höchsten Windgeschwindigkeiten werden jedoch direkt um das Auge herum erreicht.
Am Wochenende wird der Taifun in der Region Kinki im Westen des Landes, wo auch die Großstadt Osaka liegt, auf Land treffen, wie die Animation zeigt. Anschließend bewegt sich der Wirbelsturm mit ergiebigen Regenfällen und schweren Sturmböen auf Tokio und Yokohama zu. Auch dort drohen schwere Überschwemmungen und Erdrutsche.
Bahnbetreiber des Inselreiches kündigten starke Einschränkungen des Verkehrs im Westen und Osten einschließlich der Hauptstadt Tokio an. Die Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) teilte mit, alle Inlandsflüge von und zu den Tokioter Flughäfen Haneda und Narita zu streichen.
Wegen des nahenden Taifuns wurden auch zwei Spiele bei der laufenden Rugby-Weltmeisterschaft in Japan verschoben. Außerdem wird die Qualifikation des Formel-1-Rennens in Suzuka möglicherweise abgesagt.
Wie aus einer einzelnen Gewitterwolke ein zerstörerischer Wirbelsturm werden kann, erklären wir im Video.
(WO/dpa)
Neueste WetterTicker-Meldungen
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...