WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Supermond: Hier stören kaum Wolken

Es ist Vollmond und der Erdtrabant ist in der größten Nähe zur Erde in diesem Jahr. Mit einem guten Blick zum monderleuchteten Himmel wird es allerdings für die meisten Menschen in Deutschland schwierig. Denn die Wolken lockern nur regional länger auf, wie die Animation zeigt.
Aktuell kann man den hellen Vollmond besonders von der südlichen Landesmitte bis nach Rheinland-Pfalz, Nordbaden und Franken fast ungestört beobachten. Später gibt es auch vom Harz bis zur Lausitz größere Wolkenlücken, während es sich von Benelux her wieder eintrübt.
Mit einer Entfernung von etwa 356.760 Kilometern kommt der Mond für mehrere Stunden in extreme Erdnähe - jedenfalls für seine Verhältnisse. Damit verändert sich die Größe, allerdings ist der Unterschied mit bloßem Auge kaum zu erkennen.
Im Durchmesser misst der Mond etwa fünf Prozent mehr als bei einem Durchschnittsvollmond und elf Prozent mehr als bei einem Vollmond in Erdferne. Dafür ist unser Erdtrabant etwas heller als sonst.
Ein Bild zum Größenvergleich eines "normalen" Vollmondes mit dem sogenannten Supermond offenbart: Der Unterschied der Größen ist minimal.
Solch einen Supermond gibt es ungefähr einmal im Jahr, zuletzt im Januar 2018.
Neueste WetterTicker-Meldungen
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...