WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Spanien: Schlimmster Regen seit 100 Jahren

Die verheerenden Unwetter im Osten Spaniens dauern an: Die in einigen Orten schwersten Regenfälle seit 100 Jahren haben in den Provinzen Valencia und Murcia im Südosten des Landes zu schweren Überflutungen geführt. Mindestens zwei Menschen kamen in den Wassermassen ums Leben. Seit Mittwoch fielen örtlich mehr als 300 Liter Regen pro Quadratmeter.
In der Gemeinde Ontinyent südlich der Stadt Valencia mussten 150 Einwohner in Sicherheit gebracht werden, nachdem der Fluss Clariano über die Ufer getreten war. Am Rande der Hafenstadt Dénia gab es nach lokalen Medienberichten sogar einen Tornado. Auch aus Guardamar del Segura bei Alicante wird ein Tornado gemeldet:
Die Unwetter dauern voraussichtlich noch bis einschließlich Freitag an. Vor allem in den Regionen südlich von Valencia sind dabei weitere, enorme Regensummen zu befürchten. Einige Modelle berechnen zu dem bereits gefallenen Regen nochmals über 100, örtlich sogar über 200 Liter pro Quadratmeter.
Sehen Sie die weitere Entwicklung der Unwetter in unserem WetterRadar-Film:
Ursache der verheerenden Unwetter ist ein kleines Tief in höheren Schichten. Es verlagert sich zunächst südwärts in die Provinz Murcia und kehrt morgen wieder bis in die Provinz Valencia zurück. Neben stundenlangem Starkregen und schweren Gewittern sind auch schwere Sturmböen möglich. Sogar Tornados sind nicht ausgeschlossen.
Ein Wettermodell berechnet für die Provinz Valencia bis Freitagabend nochmals über 200 Liter Regen pro Quadratmeter. Überschwemmungen und Schlammlawinen sind bei solchen Wassermassen geradezu vorprogrammiert.
Erst im Laufe des Wochenendes klingen die Unwetter voraussichtlich ab und das Wetter wird zögernd freundlicher.
Neueste WetterTicker-Meldungen
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...