WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )
Startseite / WetterTicker /

Ratgeber: Wer zahlt bei Sturmschäden?

21:10
22. Februar 2024

Ratgeber
Wer zahlt bei Sturmschäden?

Ein umgestürzter Baum auf einem Auto

Abgedeckte Dächer, entwurzelte Bäume und beschädigte Autos: Immer wieder fegen Stürme über Deutschland und sorgen für Schäden. Wir erklären, welche Versicherung für was zuständig ist.

Schäden, die extreme Wetterereignisse wie Stürme hinterlassen, werden von unterschiedlichen Versicherungen reguliert. Hier ein grober Überblick:

Ab welcher Windstärke zahlen Versicherungen?

Versicherungen zahlen für Sturmschäden in der Regel ab Windstärke 8, was einer Windgeschwindigkeit von mehr als 62 Kilometer pro Stunde entspricht. Für den Nachweis kann zum Beispiel das Archiv der aktuellen Windspitzen von WetterOnline genutzt werden.

  • Schäden am Gebäude: Für zerborstene Glasscheiben oder abgedeckte Dächer zahlt die Wohngebäudeversicherung.

  • Schäden an der Wohnungseinrichtung: Wenn Möbel oder Haushaltsgeräte zum Beispiel infolge eines abgedeckten Daches oder eines kaputten Fensters beschädigt wurden, zahlt die Hausratversicherung.

  • Schäden durch Bäume: Stürzt Ihr eigener Baum auf Ihr Haus, ist der Schaden durch Ihre Wohngebäudeversicherung abgedeckt. Wird Ihr Haus durch einen fremden Baum geschädigt, kommt ebenfalls Ihre Wohngebäudeversicherung für den Schaden auf.

  • Schäden am Auto: Sturmschäden am Auto übernimmt die Teilkaskoversicherung - allerdings ebenfalls erst ab Windstärke 8 und höher.

Für Detailfragen wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Versicherung.

Aktuelle Windspitzen im WindRadarMehr erfahren
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen
Seite per E-Mail empfehlen Mail

Das Wetter in ...