WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Perlmuttwolken bald auch bei uns?

In den kommenden Tagen kann man kurz vor Sonnenaufgang oder kurz nach Sonnenuntergang mit etwas Glück bunte Wolkenerscheinungen am Himmel beobachten.
Diese speziellen Wolken bilden sich meist in über 20 Kilometer Höhe und sind normalerweise nur in höheren Breiten wie etwa im Norden Skandinaviens zu sehen. Sie werden als PSC (Polar Stratospheric Clouds) bezeichnet und bilden sich nur bei Temperaturen unter minus 78 Grad. Dies ist hauptsächlich in den Polarregionen jenseits des 80. Breitengrades der Fall.
Wegen ihres schimmernden Perlenglanzes werden sie auch Perlmuttwolken genannt. Da in der Stratosphäre kaum Wasserdampf vorhanden ist, bestehen sie meist aus winzigen Schwefelsäure- oder Hydrogennitratkristallen, an denen sich Sonnenlicht bricht.
In Teilen Skandinaviens konnten diese Wolken bereits in den vergangenen Tagen beobachtet werden. Da sich der Schwerpunkt der kältesten Luft des sogenannten Polarwirbels in den kommenden Tagen weit nach Süden ausdehnen wird, könnten sich dann womöglich auch über Teilen Mitteleuropas Perlmuttwolken bilden.
Prognose zur Entwicklung des stratosphärischen Polarwirbels: Die Region mit Temperaturen von minus 70 bis minus 80 Grad dehnt sich weit nach Süden aus.
Bunte Farberscheinungen in Wolken können die verschiedensten Ursachen haben. Anders als Perlmuttwolken treten die meisten dieser Phänomene in der Wetterschicht der Erde, also in der Troposphäre auf. In der folgenden Fotostrecke zeigen wir weitere Beispiele ungewöhnlicher Lichtspiele in den Wolken:
Neueste WetterTicker-Meldungen
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...