WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Oktober: Bis zu dreifache Regenmenge

Die Regenmengen im Oktober waren sehr unterschiedlich. Im Westen kamen verbreitet 80 bis 150 Liter pro Quadratmeter vom Himmel, im Osten waren es zwischen 14 und über 100 Liter.
Auch wenn es bis Monatsende nicht mehr regnen sollte - Der Oktober wird als ein nasser Monat in die Klimastatistik eingehen. In den ersten drei Wochen hat es im Mittel fast 80 Liter pro Quadratmeter geregnet und damit rund ein Drittel mehr als sonst im ganzen Monat. Rund um Hannover kam über dreimal so viel Regen wie im Durchschnitt vom Himmel. Zur Monatsmitte gab es sogar Überflutungen:
Besonders nass war es in den Mittelgebirgen, am Alpenrand, im nördlichen Schleswig-Holstein und in Südniedersachsen. Der nasseste Ort war bisher Baiersbronn-Ruhestein im Schwarzwald mit 262 Liter, das regenreichste Bundesland das Saarland mit 122 Liter pro Quadratmeter. Rund um die Nordsee regnete es mit Ausnahme des 5. und 6. Oktobers jeden Tag.
Am trockensten war es ganz im Osten. Aber auch dort fiel meist noch deutlich mehr Niederschlag als im Monatsmittel. Am wenigsten Regen gab es bisher in Dürrhennersdorf in Ostsachsen mit 14 Liter.
Der viele Regen ist nach den enormen Niederschlagsdefiziten der vergangenen anderthalb Jahre sehr wichtig für die Landwirtschaft, das Grundwasser und die Talsperren. So sind zum Beispiel die Harzer Talsperren trotz des starken Zulaufs erst zur Hälfte gefüllt.
Vor genau einem Jahr sah die Lage aber noch ganz anders aus, hier Bilder vom Edersee in Hessen vom Oktober 2018:
Neueste WetterTicker-Meldungen
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...