WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Nordpazifik: Aschewolke stört Luftverkehr

Dunkel hebt sich die gewaltige Aschewolke des Vulkans Raikoke im Satellitenbild von den Wolkenfeldern über dem Pazifik ab. Gut erkennt man auch ihren mächtigen Schattenwurf. Bild: NASA / MODIS
Bei einem Ausbruch des Inselvulkans Raikoke im Osten Russlands wurde am Samstag eine gewaltige Aschesäule über zehn Kilometer hoch in den Himmel geschleudert. Sie breitete sich rasch ostwärts über den Pazifik aus. Noch Dutzende von Kilometern entfernte Schiffe meldeten dichten Ascheregen. Auch der Luftverkehr zwischen den USA und Japan wurde gestört. Flüge mussten umgeleitet werden.
Der Vulkan gehört zu den Kurilen und liegt rund 600 Kilometer nordöstlich der Insel Hokkaido im Norden Japans. Das Video zeigt unter anderem eindrucksvolle Bilder von Bord eines Schiffes, das mehr als 50 Kilometer vom Vulkan entfernt in den Ascheregen der Eruptionswolke geraten ist.
Blitze in der Eruptionssäule zeigen ein vulkanisches Gewitter an. Dabei sind nicht Eiskristalle und Wassertröpfchen, sondern feinste Staubteilchen Auslöser der elektrostatischen Aufladung. Und bei dem Niederschlag aus der Eruptionswolke handelt es sich um dichten Ascheregen.
Auch im tropischen Westpazifik kommt es dieser Tage immer wieder zu heftigen Vulkanausbrüchen. Erst vorletzte Woche schleuderte der indonesische Vulkan Sinabung eine bis zu 17 Kilometer hohe Aschewolke in den Himmel:
Neueste WetterTicker-Meldungen
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...