WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Nächste Woche noch mal Polarluft

Das europäische Wettermodell präsentiert uns für nächste Woche die kälteste Variante, bei der die Polarluft bis nach Spanien fließt und auch recht viel Schnee dabei wäre.
Modellgeflüster: Anfang nächster Woche haucht der Winter seinen womöglich letzten Atemzug aus. Die Wettermodelle deuten eine Nordstörmung mit kalter Polarluft an. Auch Schneefälle bis ins Flachland sind möglich. Wie kalt es wird und ob wirklich Schnee fällt, ist aber noch unsicher.
Recht sicher ist dagegen bereits, dass es nach dem milden Frühlingswetter bereits ab Freitag täglich kühler wird. An der Nordwestseite eines Hochs über Großbritannien fließt dann im Verlauf der letzten Märzwoche in rund 1500 Meter Höhe bis zu minus 10 Grad kalte Luft aus Norden ein.
Nach dem kalendarischen Frühlingsanfang am Mittwoch freut sich sicher nicht mehr jeder über Schnee wie dieser Hund.
Im Januar hätte diese Luft noch für Dauerfrost gereicht. Doch durch den schon hohen Sonnenstand gibt es dagegen Ende März tagsüber noch rund 5 Grad im Flachland, nachts aber teils bis zu minus 5 Grad. In Schauern kann die kalte Luft aus der Höhe dagegen schnell bis zum Erdboden transportiert werden. Dann wird es sogar in tiefen Lagen weiß.
Die zweite große Unsicherheit ist allerdings, ob es überhaupt viel Niederschlag geben wird. Wenn das Hoch zu nahe liegt, ist der Luftdruck zu hoch und die Luft zu trocken für viel Niederschlag. Für genaue Prognosen ist es daher noch viel zu früh. Frostempfindliche Pflanzen sollten aber auf jeden Fall noch geschützt und die Winterreifen drauf bleiben.
Letztes Jahr hat das Wetter bereits gezeigt, was Ende März noch möglich ist:
Neueste WetterTicker-Meldungen
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...