WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Kommt der lang ersehnte Regen?

Ab Wochenmitte steigen die Chancen auf Regen.
Die Wetterlage stellt sich um, das ist sicher. Wie viel Regen jedoch vom Himmel kommt, ist noch völlig offen. Aus Frankreich kommend zieht ein kleines Tief über Deutschland in Richtung Dänemark. Dabei dreht der Wind zunehmend auf West bis Nordwest und die Temperaturen sacken in der zweiten Wochenhälfte vielfach um bis zu zehn Grad in den Keller.
Begleitet wird der Temperatursturz örtlich von kräftigen Gewittern. Diese bringen regional schon größere Regenmengen. Wenige Kilometer weiter kommt dabei allerdings kaum ein Tropfen vom Himmel. Zum jetzigen Zeitpunkt lässt sich nicht sagen, wo es nass wird und wo es meist trocken bleibt.
Ab Mittwoch zieht ein Tief aus Südwesten über Deutschland hinweg.
Recht sicher ist, dass es mit Durchzug einer Kaltfront besonders vom Alpenrand bis zum Erzgebirge einiges an Regen geben wird. Ab Freitag stellt sich nach derzeitigem Stand recht kühles Schauerwetter ein. Dabei ziehen wohl immer wieder Regengüsse übers Land. In den nächsten sieben Tagen dürfte es somit zwar fast überall einmal nass werden, Freud und Leid liegen bei Hobbygärtnern und Landwirten aber wahrscheinlich recht dicht beisammen.
Während mancherorts 30 Liter und mehr zusammenkommen, reicht es regional nur für wenige Tropfen, was in Anbetracht der vorherrschenden Trockenheit viel zu wenig ist. Ob nächste Woche mit weiteren Tiefs die Regenchance hoch bleibt, ist noch völlig offen.
Es ist das dritte Jahr in Folge, indem eine anhaltende Trockenheit große Probleme für den Futteranbau in der Landwirtschaft bringt. Auswirkungen wie zu kleine Maispflanzen werden bereits jetzt deutlich. WetterReporter Marco Kaschuba ist bei einem Landwirt in Rheinland-Pfalz und zeigt weitere Auswirkungen.
Neueste WetterTicker-Meldungen
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...