WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Inn- und Donau-Hochwasser erreicht Passau

Die Donau-Promenade in Passau ist am Morgen überflutet. Bild: News5
Durch heftigen Dauerregen sind in den vergangenen Tagen im Süden Bayerns zahlreiche Flüsse stark angeschwollen. Keller, Straßen und sogar die Autobahn A8 wurden überflutet. Nun erreichen die Hochwasserwellen von Inn und Donau Passau. In der niederbayerischen Stadt wurde in der Nacht nach einem Anstieg von drei Metern mit einem Pegel von 7,76 Meter die Hochwasser-Meldestufe 3 von 4 erreicht.
Einige ufernahe Straßen und Wege sowie die Ortsspitze der Drei-Flüsse-Stadt sind überflutet und gesperrt. Im Altstadtbereich wurden Sandsäcke zum Schutz der Häuser verteilt. Nachdem der Scheitel der Hochwasserwelle des Inns nun durch ist, nimmt der Donauzufluss noch zu.
Im Berchtesgadener Land war ein Wiesenhang abgerutscht. Der Schlamm drückte gegen ein Wohngebäude. Das Haus stand bis zum ersten Stock im Dreck. In Garmisch-Partenkirchen wurde die bei Touristen beliebte Partnachklamm gesperrt. Dort und in der Umgebung waren mehrere kleine Erdrutsche abgegangen.
Mit einer Baggerschaufel hebt ein Mann Schlamm aus der Einfahrt eines Wohnhauses in Vachenlueg im Berchtesgadener Land. Durch Dauerregen kam es zu einem Hangrutsch nahe mehrerer Wohnhäuser. Bild: dpa
Ursache für das Hochwasser waren intensive Regenfälle seit Sonntag in Oberbayern. Zwischen dem Chiemsee und den Berchtesgadener Alpen kamen rund 200 Liter pro Quadratmeter in 48 Stunden vom Himmel. Zum Vergleich: In Berlin fallen weniger als 600 Liter im gesamten Jahr.
(WO/dpa)
Neueste WetterTicker-Meldungen
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...