WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

In der Nacht Schnee im Westen

Ab dem Abend beginnt es westlich des Rheins zu schneien. Vor allem im Hunsrück und in der Eifel wird es ab etwa 300 bis 500 Meter Höhe weiß. Bis Montagmorgen sind dort bis zu zehn Zentimeter Neuschnee möglich. Auch weiter unten können nasse Flocken rieseln, die aber nicht liegen bleiben.
Am Montagmorgen fällt voraussichtlich weiterer Schnee, sodass zum Berufsverkehr in den betroffenen Regionen mit Glätte durch Schnee oder Schneematsch gerechnet werden muss, auch tagsüber schneit es etwas weiter. Die WetterRadar-Animation zeigt den Ablauf:
Unsicher ist, wie weit das Niederschlagsgebiet im Tagesverlauf ostwärts vorankommt. Nach neuesten Berechnungen könnte es am Montagabend auch im Rothaargebirge ab etwa 300 Meter Höhe weiß werden. Wir werden Sie hier auf dem Laufenden halten.
Der prognostizierte Niederschlag am Montag von 16 bis 19 Uhr. In Blau ist Regen, in Magenta Schnee markiert.
Ursache der Schneefälle ist Tief INGMAR, das von Tunesien kommend über die Alpen nun zu uns gelangt. Es trennt milde Luft im Osteuropa von kalter Luft weiter westwärts.
Das Tief drückt zugleich warme und feuchte Mittelmeerluft gegen die Alpen, sodass es in den Südalpen kräftig regnet und schneit.
Neueste WetterTicker-Meldungen
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...