WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Hochwasser: Einsatzkräfte vorbereitet

Der Inn ist inzwischen stark angeschwollen. Am Pegel Wasserburg liegt er schon bei fast 3,50 Meter.
Dauerregen und kräftige Gewitter verursachen in manchen Regionen Überschwemmungen. Erste kleinere Flüsse sind bereits über die Ufer getreten, wie zum Beispiel die Schutter im mittleren Schwarzwald oder die Ammer im oberbayerischen Weilheim.
In Thüringen könnte es im Einzugsgebiet der Ilm brenzlig werden. In einigen Orten sind Einsatzkräfte der Feuerwehr im Dauereinsatz - um Keller auszupumpen und um auf die erwarteten Überschwemmungen vorbereitet zu sein. Aber auch die Gera und Werra können anschwellen und Hochwasser führen.
Die höchsten Stände werden in der Nacht zum Mittwoch erwartet. Die Stadt Erfurt riet Bürger, die unmittelbar an der Gera wohnen, sich auf ein Hochwasser vorzubereiten. In der Landeshauptstadt werden teils Durchflussmengen wie beim Hochwasser 2013 erwartet. Im Ilm-Kreis liefen bereits am Montag mehrere Keller, Turnhallen und ein Jugendklub voll.
Plaue trifft es am Sonntag besonders schwer. Ein Mann steht im vom Wasser überfluteten Garten neben einem Auto. Starker Regen hat in dem Ort zu überschwemmten Straßen und vollgelaufenen Keller geführt. Bild: dpa
(WO/dpa)
Neueste WetterTicker-Meldungen
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...