WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Frost: Örtlich unter minus 5 Grad

In der Nacht zum Dienstag ist wieder weit verbreitet mit Frost zu rechnen. Streckenweise können die Straßen glatt sein.
Frost erwartet uns auch in den nächsten Nächten. Bis Dienstagmorgen gehen die Temperaturen fast im ganzen Land auf 0 bis minus 5 Grad herunter. Im Südosten werden über den Schneeflächen sogar bis minus 10 Grad erreicht.
Im nördlichen Mittelgebirgsraum rieseln noch Flocken, wie die WetterRadar-Animation zeigt. Besonders vom Harz bis zum Erzgebirge drohen schneeglatte Straßen. Am Alpenrand hört der leichte Schneefall auf und nach Mitternacht klart der Himmel auf, sodass sich die Luft stark abkühlen kann. Streckenweise besteht jedoch Glättegefahr durch Eis und Schnee.
Auch andernorts kann die noch vorhandene Nässe auf den Fahrbahnen gefrieren. Meist frostfrei bleibt es dagegen am Niederrhein, im Rhein-Main-Gebiet und an den Küsten.
In der vergangenen Nacht war es mit bis zu minus 12 Grad besonders in der Landesmitte eisig kalt. Zudem schneite es im Süden und im Norden gebietsweise.
Vor allem in den Mittelgebirgen kam so einiges an Neuschnee zusammen. Marco Kaschuba war auf der Schwäbischen Alb unterwegs und zeigt hier im Video die Winterlandschaft mitten im Frühling.
Neueste WetterTicker-Meldungen
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...