WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Ab Freitag auch im Süden nass

Bis Freitagmittag regnet es lediglich in der Nordhälfte Deutschlands.
Am Donnerstag dominiert in den nördlichen Landesteilen häufig tristes Grau den Himmel. Ein Regenschirm wird dort oft gebraucht. Insgesamt fallen bis Freitagmittag im Nordwesten zwischen 20 und 50 Liter Regen pro Quadratmeter. Dagegen kommen rund um Berlin nur um 5 Liter zusammen. Der Süden geht nahezu leer aus.
Ab Freitagnachmittag und -abend sind Unwetter mit Starkregen möglich. Hier dargestellt ist die Regenmenge in drei Stunden am Freitagabend.
Am Freitagnachmittag trifft die kühle und regnerische Luft aus Norden auf die schwüle und warme Sommerluft im Süden. Erste Gewitter sind dann möglich. Vor allem am Abend sind vereinzelte Unwetter mit Hagel, Starkregen und Sturmböen dabei. Im äußersten Süden fallen örtlich rund 40 Liter pro Quadratmeter innerhalb von drei Stunden.
Am Samstagvormittag verteilt sich der Regen ganz anders: In der Nacht zum Samstag regnet es vor allem im Süden Deutschlands.
Insgesamt kommen dort dann am Samstag örtlich bis 100 Liter Regen pro Quadratmeter zusammen. Diese fallen innerhalb von nur 24 Stunden. Die Wetterfront mit kräftigen Gewittern, Sturmböen und Unwettergefahr zieht im Laufe des Tages südwärts weiter. Rückseitig fließt deutlich kühlere Luft ein. Einzelne Schauer wird es dabei noch geben.
Neueste WetterTicker-Meldungen
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...