WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )
Startseite / WetterNews /

Blitzeinschläge: Häuser geraten in Brand

05:43
13. Juni 2022

Nachtgewitter im Süden
Brände nach Blitzeinschlägen

Zahlreiche Gewitter sind in der Nacht zum Montag im Süden durchgezogen. Dabei setzte ein Blitzeinschlag mindestens ein Haus in Brand. Tagsüber wird es im Süden ruhiger.

Gewitter hat es vor allem vom Schwarzwald bis nach Franken und Oberbayern gegeben. Das Video zeigt Blitze in Freiburg. Zum Ende ist ein brennender Kindergarten zu sehen. Verletzt wurde dabei niemand. Unklar ist derzeit, ob der Brand wirklich im Zusammenhang mit einem Blitzeinschlag steht.

In Friesenheim im Ortenaukreis in Baden-Württemberg war ein Blitzeinschlag dagegen definitiv die Ursache für einen Dachstuhlbrand. Die Löscharbeiten dauerten bis tief in die Nacht hinein an. Verletzte gab es auch dort keine.

In Renningen, ebenfalls in Baden-Württemberg, geriet ein Mehrfamilienhasu in Brand. Die Bewohner konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen, Verletzte gab es nicht

Ein Mehrfamilienhaus geriet nach Blitzeinschlag in Brand.Ein Mehrfamilienhaus geriet nach Blitzeinschlag in Brand. - © dpa

Heute zieht der Regen tagsüber rasch in die Alpen ab und die Sonne zeigt sich im Süden immer länger. Mit Höchstwerten zwischen 22 und 25 Grad wird es dort etwas kühler als gestern.

Dagegen ziehen laut WetterRadar in der Nordhälfte einige Schauer und einzelne Gewitter durch. Dabei sind kleinerer Hagel oder stürmische Böen möglich. Meist bleibt es um 20 Grad kühl. Im Laufe der Woche geht es mit den Temperaturen dann deutlich aufwärts.

Das WetterRadar zeigt am späten Sonntagabend Blitze im Südwesten, nach Mitternacht war eher Bayern betroffen, am frühen Morgen gab es dann kaum noch Blitze.
14-Tage-Wetter: Von Tag zu Tag wärmerLesen Sie auch
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen
Seite per E-Mail empfehlen Mail

Das Wetter in ...