WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Diese Seite wurde aktualisiert.
Neu laden
WetterOnline werbefrei genießen?
Mehr Infos…
07:57 Uhr

Schneesturm trifft heute Island

Die ProfiKarte zeigt die Windböen heute Vormittag für Island. Es muss mit Orkanböen auf der Insel gerechnet werden.
Island wird heute von einem Schneesturm heimgesucht. In Reykjavík sind Orkanböen von 120, an der Südküste bis 150 und in den Bergen sogar bis 200 Kilometer pro Stunde möglich. Einige Straßen wurden vorsichtshalber bereits gesperrt, Kinder mussten heute von ihren Eltern zur Schule gebracht werden.
In der Hauptstadt fallen 20 bis 40, an den Bergen der Südküste über 150 Liter pro Quadratmeter bis Donnerstagmorgen. Dies entspricht rund 1,5 Meter Schnee. In tiefen Lagen geht der Schnee dagegen vorübergehend in Regen über.
06:51 Uhr

Aktuell: Wieder sehr kalter Morgen

Der Tag startet wie mittlerweile gewohnt fast landesweit mit Frost: In Dippoldiswald-Reinberg südlich von Dresden ist es mit minus 9,8 Grad aktuell am kältesten. Im Alpenvorland einschließlich München fällt Schnee. Trotz der leichten Intensität sind die Straßen doch teils sehr glatt. Am wärmsten ist es direkt an der Ostsee und am Frankfurter Flughafen mit plus 1 bis 2 Grad.
In den Hochlagen des Erzgebirges herrscht seit drei Wochen fast durchweg Dauerfrost. An einer Felswand nahe des Fichtelbergs haben sich zehn Meter lange Eiszapfen gebildet. Bild: extremwetter.tv
05:54 Uhr

Video-Wetter: Immer sonniger

Das ruhige Spätwinterwetter setzt sich fort. Besonders im Westen und in den mittleren Landesteilen scheint die Sonne häufig. Am Alpenrand und an der Ostsee schneit es hin und wieder mal. Im Laufe des Wochenendes wird es dann noch kälter.
Sie fragen - wir antworten: Die Wettervorhersage von WetterOnline gibt es auch per Sprachsteuerung für den Google Assistant. Mit "Okay Google, rede mit WetterOnline!" starten Sie die Unterhaltung mit WetterOnline und können nach dem Wetterbericht fragen.
21:03 Uhr

Blitze am Abendhimmel

In den letzten Tagen gab es vermehrt starke Gewitter in Argentinien. Diese Aufnahme entstand bei Rosario in der Provinz Santa Fe. Das Video zeigt eine ausgewachsene Gewitterwolke mit vielen Blitzen am Abendhimmel. Diese Wolkentürme können über 13 Kilometer in die Höhe ragen. Dabei sind heftige Regenfälle, großer Hagel, zahllose Blitze und sogar Tornados möglich.
Das WetterRadar zeigt das Gewitter bei Rosario.
In unserem Video aus der Rubrik WetterWissen erfahren sie mehr über die Entstehung von Gewittern:
19:55 Uhr

Gefühlte Temperaturen sinken deutlich

Die gefühlte Temperatur liegt deutlich unter der Lufttemperatur.
In den kommenden Tagen sinken verbreitet die Temperaturen und der Wind frischt spürbar auf. Dann wird es besonders deutlich, dass die Temperatur aufgrund des Windes scheinbar wesentlich kälter empfunden wird, als sie von einem Thermometer angegeben wird. Diese Temperatur wird als gefühlte Temperatur oder Windchill-Temperatur bezeichnet.
Durch den böigen Ostwind liegen die gefühlten Temperaturen am nächsten Wochenende fast überall im zweistelligen Minusbereich.
mehr Beiträge lädt ...
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...