WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )
Startseite /

14-Tage-Wetter: Kaltlufttropfen bringt am Wochenende Schnee

14:47
30. November 2022

14-Tage-Wetter
Kaltlufttropfen am Wochenende

Ein sogenannter Kaltlufttropfen (gestrichelter weißer Kreis) wabert zum Wochenende in der Atmosphäre umher. Regional bringt er Schnee. Ein sogenannter Kaltlufttropfen (gestrichelter weißer Kreis) wabert zum Wochenende in der Atmosphäre umher. Regional bringt er Schnee.

Pünktlich zum Dezemberstart wird es in Deutschland vielerorts kalt bis frostig. Schon bald kann es auch wieder schneien, doch es gibt noch einige Fragezeichen.

Eigentlich bestimmt hoher Luftdruck aktuell das Wetter über Deutschland. Im Herbst bedeutet das jedoch nicht zwangsläufig auch Sonnenschein. In der nächsten Zeit hält sich der Himmel in vielen Landesteilen wie inzwischen gewohnt bedeckt. In den meisten Regionen bleibt es dabei auch meist trocken.

Am Freitag wabert allerdings auch ein sogenannter Kaltlufttropfen, oder auch Höhentief genannt, in unserer Atmosphäre umher und wirbelt das ruhige Wetter etwas durcheinander. Besonders in der Landesmitte und im Süden gibt es Niederschläge.

Im weiteren Verlauf gehen sie voraussichtlich in leichten Schneefall über. In den Mittelgebirgslagen kann es deshalb weiß werden. Hier und dort ist kurzzeitig eine dünne Schneedecke nicht auszuschließen.

Die Zugrichtung eines Kaltlufttropfens lässt sich allerdings nur schwer vorhersagen. So bestehen noch größere Unsicherheiten darin, ab wann die Niederschläge einsetzen und wo sich genau der Schwerpunkt des Schneefalls befindet.

Am Wochenende herrscht in der Osthälfte regional Dauerfrost. Im Westen erreichen die Höchstwerte selten die 5-Grad-Marke. Es fühlt sich insgesamt jedoch noch kälter an, als es ist: Die gefühlten Temperaturen liegen wegen des teils lebhaften Windes verbreitet sogar um minus 5 Grad.

Weiße Überraschung zum Nikolaus möglich

Die neue Woche startet mit Schmuddelwetter. Ein Mix aus Regen, Schneeregen und in den höheren Lagen auch Schnee lässt die Straßen glatt werden. Bei den Temperaturen ändert sich zunächst nur wenig.

So könnte die Niederschlagsverteilung im Laufe der nächsten Woche zeitweise aussehen. Wobei die Regionen noch sehr unsicher sind. So könnte die Niederschlagsverteilung im Laufe der nächsten Woche zeitweise aussehen. Schnee ist pink und Regen ist blau dargestellt. Wobei die Regionen noch sehr unsicher sind.

Im Laufe der Woche kann sich eine sogenannte Luftmassengrenze ausbilden. Dabei treffen milde und feuchte Mittelmeerluft auf einen kalten Ostwind. Im Übergangsbereich sind kräftige Schneefälle nicht auszuschließen. Südlich davon regnet es wahrscheinlich länger anhaltend.

Die Unsicherheiten sind diesbezüglich aber noch sehr groß. Insgesamt sieht es nach dem ersten Monatsdrittel aber nasser aus als zuletzt.

Der November in Bildern

+ 21
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen
Seite per E-Mail empfehlen Mail

Das Wetter in ...