WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

Wetternews

Sonntag, 04.04.2021

Wintergruß im April

Im Flachland noch mal weiß?

Die kälteste mögliche Wetterlage bringt uns in den kommenden Tagen den Winter zurück. Besonders in den Mittelgebirgen reicht es für eine Schneedecke. Teils wird es sogar im Flachland weiß.

Am Ostermontag gibt es Schnee- und Schneeregenschauer sowie Graupelgewitter. Besonders in den Mittelgebirgen kann es für eine dünne Schneedecke reichen.

Nach einem überall trockenen Ostersonntag stellt sich die Wetterlage um. Am Ostermontag zieht eine Kaltfront von Nordwesten weiter südwärts und bringt viel Wind und Niederschläge. Die Schneefallgrenze sinkt bis in tiefere Lagen. In den Mittelgebirgen bleibt der Schnee schon liegen mit der Gefahr von glatten Straßen. Dies gilt gegen Abend ebenfalls im Alpenvorland.

Nach dem Durchzug der Front bilden sich am Nachmittag im Nordwesten und in Teilen der Landesmitte kräftige Schnee-, Schneeregen- und Graupelschauer. Dann kann es sogar im Flachland kurzzeitig mal weiß und glatt werden. Der Schnee hält allerdings aufgrund der schon starken Aprilsonne nicht lange. Anders sieht es in der Nacht zum Dienstag aus, wo weitere Schneeschauer eine dünne Schneedecke bringen können.

Die kälteste mögliche Wetterlage zu dieser Jahreszeit: Die Details erklärt Verena Leyendecker im Video.

Am Dienstag gibt es im ganzen Land Aprilwetter. Sonne, Wolken und Schnee- sowie Schneeregenschauer wechseln sich ab. Auch ein Graupelgewitter kann wieder mit dabei sein. Spannend wird es dann in der Nacht zum Mittwoch.

In der Nacht zum Mittwoch kann es im Norden, später auch in der Landesmitte kräftig schneien.

Nach einigen Modellprognosen bringt dann ein kleines Tief kräftige Schneefälle zunächst im Nordwesten. Da die Tiefstwerte knapp unter 0 Grad liegen, bleibt der Schnee dort sogar liegen. Autofahrer müssen sich möglicherweise auf winterliche Straßenverhältnisse im Berufsverkehr einstellen. Es gibt aber noch ein paar Unsicherheiten bezüglich des zeitlichen Ablaufs.

Mittwoch früh drohen regional winterliche Straßenverhältnisse. Bild: dpa

Vor drei Jahren brachte Tief FRANZISKA an Ostern einen heftigen Wintereinbruch im Nordosten. Teils lagen zwischen 20 und 30 Zentimeter Schnee, wie beeindruckende Bilder unserer Fotostrecke zeigen:

(Ein Bericht von Sebastian Keßler aus der WetterOnline-Redaktion)

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...