WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

Wetternews

Samstag, 28.04.2018

Wetterextreme im Nahen Osten

Unwetter lösen Tragödie aus

Bei schweren Überschwemmung sind an zwei Tagen in Israel und in den Palästinensergebieten zwölf junge Menschen gestorben. Auch Saudi-Arabien und Kuwait blieben nicht von den Unwettern verschont.

Zahlreiche Gewitter haben in den vergangen Tagen zu Sturzfluten in Israel geführt. Bild: timesofisrael via twitter

In Israel haben Sturzfluten zehn Jugendliche in den Tod gerissen. Eine Gruppe von 25 Personen war auf einem Ausflug in die Arava-Wüste von den plötzlich auftretenden Wassermassen überrascht worden. Vor Reisen in die Gegend wurde jedoch ausdrücklich gewarnt. Bereits einen Tag zuvor waren bei Überflutungen in den Palästinensergebieten zwei Menschen getötet worden.

Zahlreiche Gewitter entluden sich in den vergangenen Tagen in weiteren Teilen des Nahen Ostens und verursachten erhebliche Schäden. In Saudi-Arabien fielen Hagelkörner größer als Tischtennisbälle vom Himmel und zerstörten zahlreiche Autoscheiben, starke Winde knickten Funkmasten um. Sturmböen mehrerer Unwetter lösten außerdem einen gewaltigen Staubsturm über der Wüstenmetropole Kuwait City aus. Binnen weniger Minuten wurde dort der Tag zur Nacht.

Ein gewaltiger Staubsturm rollt auf Kuwait City zu. Bild: snaldakheel via twitter

Ursache für die großräumige Unwetterlage war ein für die Jahreszeit ungewöhnlich weit südlich liegendes Tief über dem Nahen Osten. Durch die langsame Verlagerungsgeschwindigkeit regnete es örtlich teilweise über einen langen Zeitraum ergiebig.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...