WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

Wetternews

Dienstag, 09.07.2019

Wassermassen reißen Autos mit

Extreme Regenfluten in Spanien

Bei schweren Überschwemmungen nach sintflutartigen Regenfällen ist in der nordspanischen Region Navarra mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Wassermassen rissen dort Autos und sogar einen Straßenabschnitt mit.

Von Regenfluten weggerissene Autos in der nordspanischen Stadt Tafalla. Bild: dpa

Heftige Regenfälle lösten in der Region am Montagabend schwere Überschwemmungen aus. Autos wurden wie Spielzeug einfach weggespült. Ein Autofahrer wurde in der Gemeinde Ezprogui von den Wassermassen mitgerissen. Zahlreiche Häuser standen unter Wasser, mehrere Straßen mussten gesperrt werden. Bei Pueyo wurde ein Teil einer Straße komplett zerstört.

Das WetterRadar zeigt die heftigen Regenfälle, die die Überschwemmungen ausgelöst haben.

Besonders betroffen war die Stadt Tafalla. Dort verwandelten sich Straßen in Flüsse, Dutzende Fahrzeuge trieben in den braunen Fluten. Innerhalb weniger Stunden fielen mehr als 100 Liter Regen pro Quadratmeter. Der Rio Cidacos, ein Nebenfluss des Ebro, schwoll am Montagabend enorm an. Sein Wasserstand stieg von elf Zentimeter auf 4,23 Meter.

Schlammmassen nach schweren Regenfällen in Nordspanien. Bild: dpa

Schwere Schäden gab es vor allem in den Gemeinden Tafalla, Olite und Pueyo. In Tafalla bat der Stadtrat nach einer außerordentlichen Sitzung die Regierung darum, den Ort zur Katastrophenzone zu erklären. Die betroffenen Orte liegen unweit von Pamplona, wo in diesen Tagen wieder das traditionelle Stiertreiben stattfindet.

(WO/dpa)

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...