WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

Wetternews

Donnerstag, 04.02.2021

Unwetter am Wochenende

Schneemassen und Schneesturm

Am Wochenende stellt sich eine Wetterlage ein, wie wir sie schon lange nicht mehr erlebt haben. Eine Luftmassengenze trennt eisige Polarluft im Norden von milder Frühlingsluft im Süden. Regen, Schneemassen und ein ausgewachsener Schneesturm sind die Folge.

Am Wochenende gibt es in kurzer Zeit teils 20 bis 40 Zentimeter Neuschnee. Noch sind sich die Wettermodelle bei der Lage des Schneefallgebiets allerdings nicht einig.

Eine Luftmassengrenze genau über Deutschland trennt am Wochenende eisige Polarluft im Norden von sehr milder Frühlingsluft im Süden. Dort, wo beide Kontrahenten aufeinanderprallen, fällt kräftiger Niederschlag. Während es im Süden länger anhaltend und kräftig regnet, kommen in der Nordhälfte örtlich enorme Schneemassen vom Himmel.

Die Wettermodelle berechnen dabei selbst im Flachland teils 20 bis 40 Zentimeter Neuschnee. Im Übergangsbereich zwischen warm und kalt kommt es zudem zu gefrierendem Regen. Aufgrund der warmen Böden bleibt aber abzuwarten, inwieweit dieser zu massiver Glätte führt.

Im Video erklärt Annika Jacob, was uns am Wochenende erwartet.

Aufgrund der großen Temperaturgegensätze legt auch der Wind deutlich zu. Besonders auf der kalten Seite der Luftmassengrenze frischt dieser immer mehr auf. Ein ausgewachsener Schneesturm mit gefühlten Temperaturen im zweistelligen Minusbereich wird immer wahrscheinlicher. Zudem ist an der Ostsee bei stürmischem Ostwind und deutlichen Minusgraden mit Hochwasser zu rechnen. An den Küsten entstehen durch die Gischt dann wahre Eislandschaften.

Mild gegen kalt - Genau über unseren Köpfen prallen am Wochenende die extremsten Luftmassen, die zu dieser Jahreszeit überhaupt nur möglich sind, aufeinander. Und daran ändert sich auch erst mal nur wenig.

Wo es schneit, gefrierenden Regen gibt, oder regnet, darin sind sich die Wettermodelle noch immer nicht einig. Am wahrscheinlichsten ist derzeit, dass es in einem Streifen vom Münsterland über den Raum Hannover bis nach Sachsen zu den kräftigsten Schneefällen kommt. Südlich davon schließt sich ein Streifen mit gefrierendem Regen an.

Video: Warnung vor Eisregen

Es ist aber auch nicht ausgeschlossen, dass sich der Schneestreifen von Nordrhein-Westfalen weiter nach Osten erstreckt.

(Ein Bericht von Björn Goldhausen aus der WetterOnline-Redaktion)

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...