WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

Wetternews

Dienstag, 06.04.2021

Spätwinter mit Straßenglätte

Unfälle durch Schnee und Eis

Glätte durch Schnee und Eis hat Autofahrer in vielen Landesteilen ausgebremst. Betroffen waren auch die Autobahnen. Es kam zu kilometerlangen Staus. Außerdem gab es zahlreiche Unfälle. Dabei starb mindestens ein Mensch, mehrere Personen wurden verletzt.

Auf der Autobahn A4 in Thüringen bildete sich am Dienstagmorgen ein rund 30 Kilometer langer Stau zwischen der Grenze zu Sachsen und Ronneburg. Auf der A9 gab es ebenfalls erhebliche Verkehrsbehinderungen. Dort hatten sich mehrere Lkw auf der glatten Fahrbahn quergestellt. Weitere Lastwagen blockierten zudem Bundesstraßen in Nordthüringen. Im Altenburger Land wurde der Busverkehr wegen spiegelglatter Straßen komplett eingestellt.

In Hessen ging es am Morgen auf der A5 bei Alsfeld ebenfalls zwischenzeitlich nicht mehr voran. Dort war der Schwerlastverkehr zum Stillstand gekommen, der Verkehr staute sich in beiden Richtungen. In der Region um Kassel gab es seit dem frühen Morgen rund ein Dutzend glättebedingte Unfälle.

Massenkarambolage auf der A3 bei Idstein in Hessen am Ostermontag. Auch in der Gegenrichtung bildete sich ein Stau, verursacht durch Gaffer. Bild: dpa

Schon am Ostermontag hatten sich infolge des winterlichen Wetters, schlechter Sicht und teilweise zu geringen Sicherheitsabstands Unfälle ereignet. Bei einer Massenkarambolage auf der A3 bei Idstein in Hessen fuhren insgesamt 16 Fahrzeuge ineinander. Zwei Menschen wurden leicht verletzt. Auf der A7 bei Norderstedt in Schleswig-Holstein verloren am Abend ebenfalls mehrere Fahrer die Kontrolle über ihre Autos und krachten in die Leitplanken. Bei der Unfallserie kam ein Ersthelfer ums Leben, als er von einem Fahrzeug erfasst wurde.

(Ein Bericht von Dr. Bernd Maurer aus der WetterOnline-Redaktion mit Material von dpa)

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...