WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

Wetternews

Samstag, 16.11.2013

Sonnige Berge - Neblige Täler

Gipfel ragen aus dem Nebelmeer

Typisch Herbst: Da setzt sich nach wochenlangem Regenwetter endlich ein Hoch durch und dann gibt es statt Sonnenschein oft trübes Nebelgrau. Wer an solchen Tagen garantiert Sonne haben will, muss hoch hinaus.

Der Harz ragte am Samstag aus dem Hochnebelmeer heraus. Dort war es auf dem Brocken in 1142 Meter Höhe bis zu 9 Grad warm, während in Göttingen nur 2 Grad erreicht wurden.

An diesem Wochenende ist es in weiten Teilen des Landes trüb, obwohl die Barometer hohen Luftdruck anzeigen. Ursache ist die tief stehende Sonne. Sie kann den Nebel, der sich in den langen Nächten bildet, nicht mehr auflösen und dort wird es von Tag zu Tag kälter. Anders in den Bergen: Sie ragen aus dem Nebelmeer heraus.

Besucher des 1215 Meter hohen Fichtelbergs im Erzgebirge konnten am Samstag den Sonnenschein über dem Nebelmeer genießen. Bildquelle: Bernd März

So schien am Samstag im Harz und im Schwarzwald bei bis zu 9 Grad den ganzen Tag die Sonne, während es in den tiefen Lagen ringsum bei Hochnebel deutlich kälter war. Milder als auf dem Brocken war es nur an der noch warmen Nordsee. Das Phänomen, dass es mit der Höhe wärmer wird, wird auch Inversion genannt. Dieses Video erklärt die Zusammenhänge genauer.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...